06.02.13 14:17 Uhr
 2.307
 

"Schäme mich nicht nur heimlich": Annette Schavan einst über Guttenberg-Plagiat

Als der ehemalige Bundesverteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg wegen seiner abgeschriebenen Doktorarbeit zurücktreten musste, kritisierte ihn vor allem Bildungsminnisterin Annette Schavan deutlich.

"Als jemand, der selbst vor 31 Jahren promoviert hat und in seinem Berufsleben viele Doktoranden begleiten durfte, schäme ich mich nicht nur heimlich", so die CDU-Politikerin damals über ihren Unions-Kollegen. Heute stellte sich heraus, dass auch sie bei ihrer Doktorarbeit geschummelt hat.

Die Ministerin sagte damals zudem, dass sie dieses Fehlverhalten nicht für ein Kavaliersdelikt halte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutschland, Karl-Theodor zu Guttenberg, Plagiat, Annette Schavan
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Karl-Theodor zu Guttenberg: "Habe mich für ein politisches Amt disqualifiziert"
Karl-Theodor zu Guttenberg zu US-Wahl: "Weckruf für die Eliten in Europa"
Karl-Theodor zu Guttenberg gibt CSU einen Korb: Horst Seehofer will ihn zurück

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.02.2013 14:30 Uhr von Redditor
 
+41 | -4
 
ANZEIGEN
Wer im Glashaus sitzt.... zum glück kommt der Bumerang nun zurück, verlogene Schlampe, aber als Politikerin ist sie da ja ganz gut aufgehoben
Kommentar ansehen
06.02.2013 14:51 Uhr von the_reaper
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
"einst" + news ---> finde den fehler!
Kommentar ansehen
06.02.2013 14:53 Uhr von derSchmu2.0
 
+25 | -0
 
ANZEIGEN
Ohje, das hat die Frau Schavan nun wirklich nicht verdient.
Merkel spricht ihr "volles Vertrauen" aus...selbst all die Wulffs, Guttenbergs etc. haben von ihr vor dem jeweiligen Rücktritt immer noch ihr "vollSTes Vertrauen" genossen...
Kommentar ansehen
06.02.2013 16:12 Uhr von evildeeds
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
in einer gerechten welt müssten die als gering qualifizierte den rest ihres lebens auf diesem arbeitsmarkt leben.
nach der agenda können die sich dann mal ganz genau anschauen was diese reform bedeutet.
mit anfang der rente die die dann beziehen hört es dann auch nicht auf
Kommentar ansehen
06.02.2013 16:44 Uhr von Betty71
 
+5 | -7
 
ANZEIGEN
Natürlich muss als Konsequenz aus der Affäre der Rücktritt erfolgen,aber wenn ich hier Begriffe wie Verlogene Schlampe lese(was scheinbar auch noch gut ankommt) kann ich nur mit dem Kopf schütteln.
Kommentar ansehen
06.02.2013 16:56 Uhr von Falap6
 
+1 | -9
 
ANZEIGEN
@betty71
Sehe ich ähnlich. Zumal ihre sogenannte "vorsätzliche Täuschung" was völlig anderes anderes ist, als das, was Guttenberg damals vorgeworfen wurde.

Ich würde die Aberkennung ihres Titels auch anfechten an ihrer Stelle.

[ nachträglich editiert von Falap6 ]
Kommentar ansehen
06.02.2013 16:57 Uhr von Kanga
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
ich habs schon mal gesagt...
Guttenberg ist nicht der einzige der BETROGEN hat...
also..wer kommt als drittes...
und dann gehts richtig rund...
dann kommt herraus..wer alles in hohen positionen sitzt..der da gar nicht hingehört...

EDIT: ich habs nochmal überarbeitet..weil ich nix verharmlosen wollte

[ nachträglich editiert von Kanga ]
Kommentar ansehen
06.02.2013 17:23 Uhr von bodo23
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Wo gibt es ein Wettbüro, bei dem man auf den Rücktritt von Annette Schavan wetten kann?
Kommentar ansehen
06.02.2013 18:37 Uhr von cruelannexy
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
wann wird mal angies doktorarbeit geprüft???
Kommentar ansehen
06.02.2013 18:40 Uhr von norge
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
hochmut kommt vor dem fall... und es geht noch weiter, jede wette.
Kommentar ansehen
06.02.2013 20:45 Uhr von Macinally
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
... es ist sehr wahrscheinlich nur die "Spitze des Eisberges".

Da kommt noch mehr Dreck zum vorschein...

Die Bundesbildungsministerin beschei.. bei der Bildung... (cooler Satz...)
Kommentar ansehen
06.02.2013 21:54 Uhr von TeKILLA100101
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
"Der Hauptvorwurf lautet: "Oft" habe Schavan vorgegeben, aus Primärquellen zu zitieren, wo es sich eigentlich um leicht abgewandelte Übernahmen aus Sekundärquellen gehandelt haben soll."

Quelle:http://www.spiegel.de/...

ich musste vor kurzem eine Dokumentation zu einer Projektarbeit anfertigen, war ca 65 Seiten.... Da sind mit Sicherheit auch die ein oder andere Stelle wo vllt ein kleiner Fehler beim Zitieren passiert ist. Sowas bleibt einfach nicht aus und es ist einfach nur abartig lächerlich, wegen Fehler 30 Jahre später angekrochen zu kommen und einen Doktortitel abzuerkennen, wobei vor 30 Jahren die tollen Professoren oder wer auch immer soeine Arbeit liest und bewertet, es auch nicht gecheckt haben...
Kommentar ansehen
06.02.2013 23:33 Uhr von Peter323
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Zu Schavan:

Es gibt dazu nen Spruch:
Wer unter euch ohne Sünde ist, der werfe den ersten Stein...

Die Schavan hat auf Guttenberg den ersten Stein geworfen, jedoch war sie voller Sünde :) Grad die, hätte doch echt einfach die Klappe halten sollen.

@cruelannexy
Angies Doktorarbeit ist ziemlich sicher, weil nur wenige Menschen überhaupt die Atomwissenschaft(Physik) verstehen.
Ihre Dissertation:
Untersuchung des Mechanismus von Zerfallsreaktionen mit einfachem Bindungsbruch und Berechnung ihrer Geschwindigkeitskonstanten auf der Grundlage quantenchemischer und statistischer Methoden ein.
Viel Spass... Die wird sicher sein :)

Erziehungswissenschaften wie bei Schavan versteht halt jeder, kann jeder nachvollziehen und auch perfekt vergleichen. Gibt sehr viele Fächer bei denen man sehr einfach die Arbeiten lesen und sogar vergleichen kann.
Kommentar ansehen
06.02.2013 23:35 Uhr von mort76
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
TeKILLA,
es gibt mittlerweile Software, die Plagiate erkennt, und VroniPlag gabs damals auch noch nicht- Schavans Arbeit als Plagiat zu erkennen war füher einfach nicht so ohne weiteres möglich.

Gaz abgesehen davon reden wir hier auch nicht über ein "paar kleine Fehler beim zitieren"- sie hat gezielt betrogen, und das auch nicht nur "an der einen oder anderen Stelle", sondern durchgehend:

"...hatte Schavan auf bisher gefundenen 94 von 325 Seiten ihrer Dissertation Textstellen ohne Quellenangaben übernommen..."
„Eine leitende Täuschungsabsicht ist nicht nur angesichts der allgemeinen Muster des Gesamtbildes, sondern auch aufgrund der spezifischen Merkmale einer signifikanten Mehrzahl von Befundstellen zu konstatieren."

Sie sagt, das wären "Flüchtigkeitsfehler"- da war sie aber ziemlich oft flüchtig...
Kommentar ansehen
07.02.2013 14:18 Uhr von TeKILLA100101
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@software nicht, aber man könnte doch annehmen, dass die professoren, die sowas bewerten, auch einschlägige literatur kennen, wo evtl abgekupfert wird oder?

und in der quelle von mir steht, dass es 92 seiten sind und die entweder gar nicht oder eben nicht ausreichend...

das ist ein unterschied zu dem was du angibst mit 94 komplett ohne...

vllt sollten sich die, die ihr vorwürfe machen, erstmal selber sicher sein was sie sagen...

und was die aus dieser sache folgende unglaubwürdigkeit angeht, wer von unseren politikern ist denn glaubwürdiger?

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Karl-Theodor zu Guttenberg: "Habe mich für ein politisches Amt disqualifiziert"
Karl-Theodor zu Guttenberg zu US-Wahl: "Weckruf für die Eliten in Europa"
Karl-Theodor zu Guttenberg gibt CSU einen Korb: Horst Seehofer will ihn zurück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?