06.02.13 13:52 Uhr
 1.780
 

"Die Pille danach"- Ist es eine Abtreibung?

Wenn man die Pille mal vergessen hat oder das Kondom gerissen ist, gibt es immer noch die Pille danach. Ärzte verschreiben dieses Medikament. Bei Kirchenvertretern ist ein heftiger Streit über die Pille entstanden. Ist die "Pille danach" demnach eine Abtreibung?

Die "Pille danach" sorge laut Direktorin der Münchner Frauenklinik, Marion Kiechle, nur dafür, dass der Eisprung nicht stattfindet. Dazu verhindere sie wahrscheinlich, dass sich die Eizelle einnistet.

Etwas anderes ist hingegen die Abtreibungspille, die zu einer Abblutung der Gebärmutterschleimhaut führt und die Weiterentwicklung einer bereits eingenisteten Eizelle verhindert. Die "Pille danach" ist somit keine Abtreibungspille.


WebReporter: paderlion
Rubrik:   Gesundheit / Medikamente & Heilung
Schlagworte: Pille, Diskussion, Abtreibung, Katholische Kirche
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.02.2013 15:04 Uhr von Acun87
 
+1 | -20
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
06.02.2013 15:54 Uhr von ShlomoXX
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Koscher, alles klar!
Kommentar ansehen
06.02.2013 16:24 Uhr von no-smint
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
"Dazu verhindere sie wahrscheinlich (!), dass sich die Eizelle einnistet"

So formuliert klingt es, als sei es Spekulation der Direktorin der Münchner Frauenklinik darüber, wie die Pille danach funktioniert. Wahrscheinlich ist das "wahrscheinlich" an dieser Stelle einfach ungünstig Formuliert!
Kommentar ansehen
06.02.2013 16:49 Uhr von ThomasHambrecht
 
+18 | -2
 
ANZEIGEN
Laut katholischer Kirche ist bereits die Selbstbefriedigung eine "schwere ordnungswidrige Handlung".
Dann braucht es keiner Diskussion, was die Pille danach ist.
Kommentar ansehen
06.02.2013 17:44 Uhr von Bibabuzzelmann
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Die Frage sollte eher lauten, betet die katholische Kirche den Satan an ? ^^

Wer am Sonntag den Jauch gesehen hat und gestern Markus Lanz, der weiss was ich meine.
Nimmt man dann noch den Kindesmissbrauch dazu und die von Nonnen geklauten Kinder in Spanien, die dann Bibeltreuen Familien übergeben wurden, dann muss es so sein, könnte man meinen.
Ich gehe auch davon aus, dass die meisten Rechtsextremisten Katholiken sind....wäre interessant das mal zu überprüfen, das mein ich ernst.
Protestanten werden ganz deutlich in der Unterzahl sein, was das betrifft, da bin ich mir sicher.....

http://www.badische-zeitung.de/...

[ nachträglich editiert von Bibabuzzelmann ]
Kommentar ansehen
06.02.2013 17:45 Uhr von BastB
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
Nein, da die Schwangerschaft dadurch verhindert wird und noch gar nicht vorhanden ist. Ansonsten kann man nur sagen, dass sich dieser homosexuelle Männerclub aus solchen Themen raushalten sollte...

[ nachträglich editiert von BastB ]
Kommentar ansehen
06.02.2013 20:21 Uhr von Dracultepes
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
@franz.g
Man kann nichts austreiben was nicht drinnen ist.
Kommentar ansehen
06.02.2013 20:47 Uhr von Montrey
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Ich scheisse auf die Kirche ihren Papst und seinen Segen ich brauch ihn nicht als Krücke, ich kann alleine leben. Falls du das nicht kannst ja falls du ihn brauchst, werde mit ihm glücklich doch zwing mir nicht deinen Glauben auf.
Kommentar ansehen
07.02.2013 07:55 Uhr von Nasa01
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@Franz
Aber auch eine befruchtete Eizelle allein ist noch keine Schwangerschaft.
Eine Schwangerschaft tritt erst dann ein, wenn sich die befruchtete Eizelle in die Gebärmutter einnistet.
Est dann sind alle Voraussetzungen für Leben gegeben.
Kommentar ansehen
07.02.2013 08:03 Uhr von Maaaa
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Ob Pille davor oder Pille danach,
hat keinen zu interessieren. Es ist allein Entscheidung der Frau.
Kommentar ansehen
07.02.2013 09:22 Uhr von Selle
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
@Montrey Top! Ist mir auch direkt in den Sinn gekommen!

@Franz :

Also du müsstest auch erstmal Lesen! Die Pille danach ist keine Abtreibungspille! So stehts auch in der News!

Die Pille danach ist ja auch nur eine gewisse Zeit nach dem Coitus möglich. Es ist also noch gar nichts zum abtreiben da!

Mal davon abgesehen, ist es nicht die Entscheidung der Politik oder Religion, sondern der Frau (bei Vergewaltigung) oder der Frau und des Mannes.

In diese Entscheidung hat sich niemand einzumischen. Ansonsten sehe ich das als Eingriff in die Persönlichkeitsrechte!

[ nachträglich editiert von Selle ]
Kommentar ansehen
07.02.2013 09:33 Uhr von aberaber
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
"Ist es eine Abtreibung?"

...nein, es ist eine künstliche befruchtung
Kommentar ansehen
07.02.2013 12:03 Uhr von Azureon
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Religion ist ein schön umschriebenes Wort für "Menschen mit geistiger Behinderung"
Kommentar ansehen
07.02.2013 13:26 Uhr von keakzzz
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
@Maaaa
So und nicht anders. Man male sich mal aus wie etliche derer, die bei den üblichen "Abtreibungsdebatten" meckern, reagieren würden, wenn ihnen ein Außenstehender diktieren würde, was sie mit ihrem Körper zu machen hätten.
Kommentar ansehen
07.02.2013 13:56 Uhr von Oberlehrer
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
Achja, jetzt kommt wieder das Gesabber mit dem Selbstbestimmungsrecht und Entscheidungsfreiheit der Eltern. Das wäre bei der Beschneidungsdiskussion auch recht hilfreich gewesen, wo er "nur" um ein Stück Haut ging, und nicht um potentielles Leben.

[ nachträglich editiert von Oberlehrer ]
Kommentar ansehen
07.02.2013 14:23 Uhr von EvilMoe523
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Ach die Kirche wieder...

Kann man denen nicht einfach erklären, dass es eine vorbeugende Teufelsaustreibung ist, weil es gut sein könnte, dass Satan die Chance nutzen würde die Saat des Bösen heran zu züchten?

Das erspart viele riskante Exorzismen bei ausgewachsenen, besessenen Gören :)

"GIB SATAN KEINE CHANCE"

Und für wirkliche Wissenschaftler und Biologen die vereinfachte Antwort: "Nö!"
Kommentar ansehen
07.02.2013 17:25 Uhr von Dracultepes
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@franz.g
Du schriebst:"wenn die eizelle bereits befruchtet wurde, ist es selbstverständlich abtreibung. im klartext, wenn es dazu kam und die pille nutzen soll, tut sie das was sie soll, sie triebt die befruchtete eizelle hinaus und zerstört somit leben."

Man kann nichts hinaustreiben was nicht drinnen ist. Die befruchtete Eizelle nistet sich nicht ein, also kann sie nicht ausgetrieben werden. Da kannst du noch soviel drauf bestehen das du bereits befruchtete Eizelle geschrieben hast. Befruchten<>Einnisten<>Schwangerschaft.

Schweres Thema

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2014 ShortNews GmbH & Co. KG

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht