06.02.13 12:30 Uhr
 2.586
 

Halberstadt: Neunjährige Schülerin massiv verprügelt und Lehrer sahen wohl weg

An einer Grundschule in Halberstadt soll es zu einer schweren Misshandlung einer Neunjährigen durch Mitschüler gekommen sein.

Während die Kinder ihre Kameradin krankenhausreif prügelten, sollen die Lehrer weggesehen haben.

"Ich habe geschrien, um Hilfe gerufen und gehofft, dass mir die Erwachsenen helfen", so das Mädchen, deren Eltern nun Anzeige erstattet haben. Die Pausenaufsicht der Schule sagte aus, keine Schlägerei bemerkt zu haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Schule, Lehrer, Prügel, Halberstadt
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Polizeigewerkschaftler Rainer Wendt: "Wir schieben die Falschen ab"
FDP-Politikerin Hildegard Hamm-Brücher im Alter von 95 Jahren verstorben
Oberbayern: "Reichsbürger" berufen eigene "Regierung" ein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.02.2013 12:33 Uhr von phiLue
 
+17 | -1
 
ANZEIGEN
Das war bei uns an der Haupt- und Realschule in Hude genauso.... da haben die Lehrer allerdings auf Entfernung sogar noch teilweise zugesehen.
Kommentar ansehen
06.02.2013 13:00 Uhr von machi
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Verwinkelte Schulhöfe, 1-2 Lehrer sind draußen, und sehen auch nicht alles ...
Kommentar ansehen
06.02.2013 13:01 Uhr von TimsTube
 
+23 | -0
 
ANZEIGEN
Krankenhausreif prügeln ist inzwischen also Alltag?
Da kann ich ja froh sein das ich schon etliche Jahre aus der Schule raus bin. Damals (ja damals schien tatsächlich noch einiges besser gewesen zu sein...) war sowas, Gott sei dank, kein Alltag.
Kommentar ansehen
06.02.2013 13:05 Uhr von psycoman
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Krankenhausreif hat nichts mehr mit "normalem" Raufen zu tun, also haben hier die Lehrer eindeutig nicht genug aufgepasst.
Kommentar ansehen
06.02.2013 13:42 Uhr von Snaeng
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@ Jauchegrube
Eine NEUNjährige soll einem altersgleichen Mädchen den Freund ausgespannt haben?
Kommentar ansehen
06.02.2013 13:46 Uhr von Dracultepes
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
"Das Kind sei gegen 17 Uhr von der Schule abgeholt worden. Nach Angaben einer Mitarbeiterin, die die Schüler den Nachmittag über betreute, sei das Mädchen zu dem Zeitpunkt unversehrt gewesen. "

"Die Mutter sagte hingegen der "Magdeburger Volksstimme", das Gesicht ihrer Tochter sei geschwollen gewesen und sie seien sofort ins Krankenhaus gefahren."

Sie hat die anscheinend übel zugerichtete Tochter genommen ohne auch nur einen Aufstand an der Schule zu machen? Wem glaubt man jetzt?

Und sollte es wirklich so gewesen sein, muss ich nur an unsere Pausen denken. Man weiss als Schüler schon wo gerade kein Lehrer was im Blick hat.
Kommentar ansehen
06.02.2013 13:56 Uhr von Bud_Bundyy
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
So ganz 100% klar ist der Fall nicht.

"Das Kind sei gegen 17 Uhr von der Schule abgeholt worden. Nach Angaben einer Mitarbeiterin, die die Schüler den Nachmittag über betreute, sei das Mädchen zu dem Zeitpunkt unversehrt gewesen."

Ich bin mal über die weitere Entwicklung gespannt.
Kommentar ansehen
06.02.2013 14:01 Uhr von jupiter_0815
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@ jauchegrube
Hab mir die Quelle durchgelesen. Sie wurde gewürgt, ins Gesicht geschlagen und am Boden liegend getreten, von Mitschülern ! Sie hat um hilfe gerufen und keiner hat es mitbekommen? merkwürdig ist das schon.

[ nachträglich editiert von jupiter_0815 ]
Kommentar ansehen
06.02.2013 17:00 Uhr von Suffkopp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ist doch einfach: baut überall Kameras auf - dann weiß man was wirklich passiert ist.
Kommentar ansehen
06.02.2013 20:43 Uhr von Kanga
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
also..
wenn sowas meiner kleinen passieren würde..
dann werde ich am nächsten tag in der BILD erscheinen..
keine ahnung was passieren würde...aber des wird dann was größeres

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Polizeigewerkschaftler Rainer Wendt: "Wir schieben die Falschen ab"
Bayern beschließt nach 16-stündiger Debatte kontroverses Integrationsgesetz
Richard "Mörtel" Lugner schickte seiner Frau nach "Promi Big Brother" Kündigung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?