06.02.13 12:26 Uhr
 173
 

China: Angst vor Bestechung - Luxusartikel dürfen nicht mehr beworben werden

Aus Angst vor einem Werteverfall und Bestechung greift das chinesische Regime jetzt zu ungewöhnlichen und zugleich harten Mitteln. Weil Luxusgegenstände gern zur Bestechung eingesetzt werden, dürfen die in Zukunft im TV und im Radio nicht mehr beworben werden.

Hauptsächlich von diesen Maßnahmen sind Produkte wie teure Uhren, Briefmarken oder auch Goldmünzen. Zuvor hatte die Regierung bereits Reklame für Schmuck stark eingeschränkt.

Das Regime selbst spricht bei diesen Maßnahmen von "Erziehung".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Politik
Schlagworte: China, Angst, Luxus, Bestechung
Quelle: www.blick.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Kultur: Deutscher entführt, fickt, würgt und erschlägt Kind
Güllner blamiert sich erneut mit FORSA Umfrage
Österreich: Wegen Frauen und Gebildeten hat Van der Bellen die Wahl gewonnen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?