06.02.13 12:24 Uhr
 155
 

Blind, aber dafür mit zwei Nasenlöchern ausgestattet: Maulwürfe

Maulwürfe wühlen sich blind durchs Erdreich, aber sie haben einen anderen Vorteil, um sich orientieren zu können, wie Forscher nun herausfanden.

In einem Experiment haben die Wissenschaftler entdeckt, dass die Tiere ein zweites Nasenloch besitzen, das sie zu ihrer Beute führt.

"Sie fanden die Nahrung in weniger als fünf Sekunden und gingen fast jedes Mal direkt zum richtigen Essen", so der Forscher Kenneth Catania, der das Experiment mit dem Ostamerikanischen Maulwurf (Scalopus aquaticus) leitete.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Forschung, Natur, Maulwurf, Blind
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Islamwissenschaftlerin Lamya Kaddor hält viele Flüchtlinge für frauenfeindlich
Wissenschaftler warnen vor Aussterben der Giraffen
Klimawandel - Touristenattraktionen wie Great Barrier Reef vor dem Aus?

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.02.2013 12:31 Uhr von Didatus
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Wahnsinn! Moment .. ich habe auch ein zweites Nasenloch?! Was will mir die "News" jetzt sagen?
Kommentar ansehen
06.02.2013 12:37 Uhr von alphanova
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
die News ist schlecht bis falsch wiedergegeben. es geht nicht darum, dass der Maulwurf ein zweites Nasenloch besitzt (das ist logischerweise lange bekannt), sondern darum, dass er beide Nasenlöcher zum "räumlichen Riechen" verwendet. wenn eins blockiert ist, findet er die Beute nicht mehr so leicht.
Kommentar ansehen
06.02.2013 13:09 Uhr von psycoman
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Wohl die meisten Säugetiere dürften zwei Nasenlöcher haben. Da hat der Autor die Nachricht wohl leider nicht so ganz verstanden.
Kommentar ansehen
06.02.2013 13:11 Uhr von nemesis128
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Außerdem sind Maulwürfe nicht völlig blind.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job
Cyberangriff: ThyssenKrupp von Hackern angegriffen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?