06.02.13 07:24 Uhr
 278
 

Hamm: Samenspenderurteil wird heute erwartet

Eine Frau hatte sich anonym befruchten lassen. Ihre heute 22 Jahre alte Tochter will den Namen des Samenspender wissen und klagt deshalb.

Am Mittwoch wird nun das Urteil des Oberlandesgericht Hamm wegen dieses Falls erwartet.

Der damals behandelnde und jetzig beklagte Arzt bezieht sich auf die Tatsache, dass die Daten bereits nicht mehr da sind. Die Klägerin war in erster Instanz vor dem Landgericht Essen mit ihrer Klage gescheitert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kleefisch
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Streit, Vater, Name, Hamm, Samenspende
Quelle: www.westline.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Düsseldorf: "König der Taschendiebe" nach Marokko abgeschoben
Dresden/Urteil: Bewährung für Mann der Kinder für Sex bezahlte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.02.2013 09:44 Uhr von Nasa01
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Und wieso will sie das wissen?
Um 18 Jahre Unterhalt nachfordern zu können
oder aus reiner Neugierde?
Kommentar ansehen
06.02.2013 10:00 Uhr von Jlaebbischer
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Dass viele wissen wollen, von wem sie abstammen, ist doch verständlich.

Allerdings dachte ich, dass der Spender entscheiden muss, ob das Kind später an die entsprechenden Informationen herankommen kann.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?