05.02.13 17:07 Uhr
 3.807
 

Kunden kauften neues iPhone - Doch das war schon voll mit privaten Daten anderer

Nicht schlecht staunten jetzt Kunden des Anbieters Swisscom in der Schweiz, nachdem sie in einem Shop nagelneue iPhones gekauft hatten.

Denn nach der ersten Inbetriebnahme stellte sich heraus, dass das Gerät keineswegs unbenutzt war. Denn darauf fanden sich unter anderem rund 160 private Telefonnummern eines anderen.

Swisscom selbst äußerte sich bereits dazu. So sei es bei einem SIM-Karten-Tausch am Abend vor dem Kauf bei einem anderen Kunden zu einem versehentlichem Datentransfer gekommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: iPhone, Daten, Panne, Kauf
Quelle: www.blick.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Haus von Inzesttäter Josef Fritzl verkauft
Erbschaft für schottisches Dorf, weil deutscher SS-Mann gut behandelt wurde
Norwegen: Gestohlenes Tor des KZ Dachaus vermutlich gefunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.02.2013 17:29 Uhr von T¡ppfehler
 
+3 | -36
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
05.02.2013 18:20 Uhr von Jietzo
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
Der akku wurde doch auch nirgendwo getauscht?
Wie kommste darauf? ^^

@zum thema

Naja man hörst ja immer mal wieder das iwelche leute n iphone oder irgendein Apple produkt kaufen und dann müll wie zb. seife oder so bekommen

Also ich denk die sollen sich einfach n neues geben lassen und die Sache hat sich.

[ nachträglich editiert von Jietzo ]
Kommentar ansehen
05.02.2013 18:31 Uhr von T¡ppfehler
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Da steht jetzt SIM-Kartentausch, ich meine dort vorhin noch Akku-Tausch gelesen zu haben.
Kommentar ansehen
05.02.2013 18:43 Uhr von Djerun
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
hm überträgt das ios daten von der sim aufs telefon ohne nachfrage?
Kommentar ansehen
06.02.2013 09:45 Uhr von Djerun
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
alle die meinem ersten kommentar ein minus gegeben haben:
"«Ein Mitarbeiter des Shops hat kurz die SIM-Karte eines anderen Kunden in das später von Herrn H. erworbene Gerät eingelegt», teilt Swisscom-Sprecher Sepp Huber mit. Dabei sei es bereits zu einem Datentransfer gekommen. «Der Shop-Mitarbeiter hat dies leider nicht bemerkt.»!

überträgt nun ein iphone daten von der sim-karte ohne nachfrage in den telefonspeicher?
Kommentar ansehen
06.02.2013 12:20 Uhr von kostenix
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Djerun: nein, aber es ist doch schnell mal "ja" bei der abfrage geklickt...

meine güte kann jedem mal passieren... sollte natürlich nicht..

und an die basher die gleich kommen werden: diese scheiss abfrage kommt bei jedem handy, basht den, der auf "ja" geklickt hat anstatt auf nein...
Kommentar ansehen
06.02.2013 20:54 Uhr von Djerun
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@kostenix
danke, mehr wollte ich ja nicht wissen

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verfassungsgerichtsurteil: AKW-Betreiber haben Recht auf Entschädigung
Polizist droht Strafe: Kanzlerin auf AfD-Veranstaltung "kriminell" genannt
Kriminologe zu Freiburgmord: Flüchtlinge verhalten sich wie junge Männer überall


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?