05.02.13 16:50 Uhr
 572
 

NRW: Schon mehr als 30.000 Prostituierte

Die Prostituierten in Nordreihnwestfalen werden immer mehr. Ihre Zahl ist schon auf 30.000 gestiegen.

Das Rotlichtmilieu wird immer größer. Viele dieser Prostituierten werden mit zweifelhaften Mitteln wie Drogen und Gewalt zur Arbeit gezwungen.

Die Prostituierten arbeiten für Hungerlöhne ab 30 Euro pro Kunde. Rund 80 Prozent aller Prostituierten haben einen Migrationshintergrund. Bei den meisten Frauen vermutet das LKA, sie seien Opfer von Menschenhandel und Zwangsprostitution.


WebReporter: paddeyxxl
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: NRW, Menschenhandel, Rotlichtmilieu, Zwangsprostitution
Quelle: www.rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Großbritannien: Mann beißt in U-Bahn anderem Mann ins Ohr
Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe
IS-Poster mit blutigem Messer zeigt Wien als nächstes Terrorziel

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Australien: Zölibat-Abschaffung wegen Kindesmissbrauchsfällen empfohlen
Weitere Anschuldigungen gegen Dustin Hoffman wegen sexuellem Missbrauch
London: Wegen zu lauten Telefonierens beißt Fahrgast Mitreisenden ins Ohr


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?