05.02.13 16:19 Uhr
 1.153
 

Berlin: 16-jährige Diplomatentochter angeblich von eigenen Brüdern vergewaltigt

Die 16 Jahre alte Tochter eines Diplomaten aus Pakistan hat bei der Staatsanwaltschaft in Berlin am 16. Januar Strafanzeige gegen ihre eigenen Brüder gestellt.

Die beiden 25 und 26 Jahre alten Männer sollen kurz vor dem 24. Dezember über ihre Schwester hergefallen sein und sie in der elterlichen Wohnung vergewaltigt haben. Normalerweise genießen auch die Angehörigen von Botschaftsmitgliedern Immunität.

Allerdings gibt es Einschränkungen. Seit dem 1. Januar endet die Immunität von Angehörigen mit dem 25. Lebensjahr. Vorher endete diese erst mit dem 27. Lebensjahr. Die Staatsanwaltschaft hat deswegen auch die Ermittlungen aufgenommen.


WebReporter: leerpe
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Berlin, Vergewaltigung, Anzeige, Staatsanwaltschaft, Diplomat
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesstaat Washington: US-Kampfpilot malt mit Kondensstreifen Penis in Himmel
Hamburg: 18-jähriger G20-Gegner bleibt trotz Haftverschonung weiter in U-Haft
Los Angeles: Zwei Kinder von Polizeiauto überfahren - beide tot

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.02.2013 16:33 Uhr von Ah.Ess
 
+19 | -2
 
ANZEIGEN
Immunität. Wer sich so nen Scheiß ausgedacht!!
Natürlich müssen Diplomaten weitestgehend vor Kriminellen geschützt werden (z.B: Erpressung, Entführung), doch aber nicht damit, dass sie frei über jedem Gesetz stehen!?
Kommentar ansehen
05.02.2013 16:33 Uhr von Homosapiens
 
+2 | -21
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
05.02.2013 16:48 Uhr von atrocity
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Ähm, das könnte dumm enden ... Die Tat fand vor dem 1.1. statt. Gesetze gelten nie Rückwirkend. Sprich für die Tat gilt noch das das alte Gesetz.

[ nachträglich editiert von atrocity ]
Kommentar ansehen
05.02.2013 23:32 Uhr von laberschnauze
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Alter Falter! Die eigene Schwester!
Ich glaube, ich möchte nicht wissen was die sonst so treiben.
Egal woher sie sind.
Unfassbar. Wahrscheinlich auch Ungreifbar.
Kommentar ansehen
06.02.2013 09:27 Uhr von psycoman
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Immunität hat damit zu tun, dass ein Diplomat seine Arbeit erledigen kann, also nicht von den Behördern des Gastlandes drangsaliert werden kann.

Natürlich darf ein Diplomat auch keine Straftaten begehen, denn dann wird er ausgeweisen und in seinem Heimatland verurteilt, solte die Tat dort auch strafbar sein.

Immunität kann auch vom Heimatland des Diplomaten aufgehoben weren. Ebenso muss die Immunität auch für die Familie gelten, solange sie im selben Haushalt lebt, sonst wär der Diplomat erpressbar.

@News:
Wie krank kann man sein? Jemanden z vergewaltigen ist ja schon gestört genug, aber die eigene Schwester settz noch mal einen oben drauf.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesstaat Washington: US-Kampfpilot malt mit Kondensstreifen Penis in Himmel
Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier warnt vor Neuwahlen
Bundeswehr: Zahl der gemeldeten Sexualstraftaten deutlich gestiegen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?