05.02.13 15:21 Uhr
 524
 

In Asien erlaubt: Deutsche Airlines gegen kinderfreie Zonen in Flugzeugen

In Asien bieten einigen Airlines Zonen in ihren Flugzeugen an, in denen sich keine lärmenden Kinder aufhalten dürfen.

Die deutschen Fluggesellschaften sind jedoch gegen solche Ruhezonen und halten vielmehr Erwachsene für das größere Problem.

Immer öfter hätten es die Fluglinien nämlich mit betrunkenen Passagieren zu tun, die herumpöbeln und laut sind.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Kind, Asien, Zone, Fluggesellschaft, Ruhe
Quelle: www.mittelbayerische.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.02.2013 15:34 Uhr von Borgir
 
+1 | -9
 
ANZEIGEN
Lächerlich...lächerlich....lächerlich...
Kommentar ansehen
05.02.2013 16:14 Uhr von Dracultepes
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@DerBelgarath
Sehr gute Einstellung!
Kommentar ansehen
05.02.2013 16:38 Uhr von Ich_bins_wieder
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ich finde, dass mehr Punkte dafür sprechen als dagegen.
1. niemand muss sich mehr gestört fühlen (weder die die nörgeln weil die Kinder Laute von sich geben, noch die die sich über die beschweren, die sich über Kinderlärm beschweren)
2. Die Fluglinien könnten über die Mehreinnahmen den Flug für Familien günstiger abgeben.
3. Mehr Komfort für Berufstätige auf Langstreckenflügen, die sich aber keine 1. Klasse leisten können...

Gewonnen hat doch jeder weil keiner benachteiligt wird.
Kommentar ansehen
05.02.2013 17:09 Uhr von bigX67
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
meine meinung:
Auch ohne Aufpreis sollte es möglich sein, dass man auf seinem (teuer erkauften) Flug nicht von betrunkenen oder sozialsonderbaren erwachsenen belästigt wird.

ich finde es unglaublich, wie kinder immer mehr zu asozialen werden.
Kommentar ansehen
05.02.2013 21:33 Uhr von Bud_Bundyy
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Das ist mal wieder witzig, denn gerade in Asien ist eine kinderfreie Zone am unnötigsten. Ich habe dort selten ganz selten Kinder als störend empfunden. Das sieht in Europa ganz anders aus, wenn überfordere Eltern ihren erstgeborenen Luxusspross nicht im Griff haben.
Kommentar ansehen
05.02.2013 23:13 Uhr von thor76
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Gefällt mir der Vorschlag. Leider würde es aber in Deutschland einen großen Aufschrei geben, von wegen Kinderfeindlichkeit etc.
Warum soll ich mich nicht entscheiden können, ob ich mich mit Kindern (beim Flug, im Restaurant) umgeben möchte oder nciht. Und wenn ich kein Kinderlärm will, bezahle ich auch gerne einen Aufpreis.
Warum muß ich mir meinen teuer erkauften Flug von lärmenden Kindern und ihren vollkommen überforderten Eltern versauen?
Kommentar ansehen
06.02.2013 15:08 Uhr von amazares
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Nach meiner letzten Reise nach Sydney würde ich mir sowas auch für deutsche Airlines wünschen.

Wenn bei einem über 20 Stunden Flug so ein Balg mit Mutter meinen, tun und lassen zu können was sie wollen, sollte da was geändert werden....

Es geht mal gar nicht klar das zig Menschen durch 2 Personen mehrer Stunden belästigt werden, nur weil die Mutter nicht eingesehen hat das ihr Kind mal klappe halten soll...

Entweder Bereiche für Families schaffen oder Kinder freie Zonen einführen!!

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten
Düsseldorf: "König der Taschendiebe" nach Marokko abgeschoben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?