05.02.13 15:07 Uhr
 10.285
 

Apple gegen Familiencafe "Apfelkind": Erstes Treffen im jahrelangen Logo-Streit

Seit Oktober 2011 liegt die Bonner Gastronomin Christin Römer mit ihrem Familiencafe "Apfelkind" im Rechtsstreit mit dem Computerkonzern Apple (ShortNews berichtete).

Nun soll es in dem Urheberrechtsstreit um das Apfel-Logo, in dem Apple eine Verwechslungsgefahr erkennen will, ein erstes Treffen der beiden geben, um einen möglichen Kompromiss zu finden.

Ein bekannter Markenrechtler sieht gute Chancen für Römer: "Der Apfel von Christin Römer hat statt einer Bissspur ein integriertes Kindergesicht. Zudem wird das Symbol nie isoliert, sondern immer nur mit dem Schriftzug ´apfelkind´ verwendet. Das schafft Distanz zu Apple."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Streit, Apple, Treffen, Logo, Apfelkind
Quelle: www.heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Messerüberfall vor Promi-Diskothek
Russland: Tarnfarbe blockiert Wärme und macht Soldaten unsichtbar
Vural Öger geht in die Privatinsolvenz

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.02.2013 15:51 Uhr von EvilMoe523
 
+87 | -1
 
ANZEIGEN
Egal wie groß ein Konzern ist, aber ich glaube mit solchen Lächerlichkeiten haben die besten Anwälte keine Chance, zumal an jedem Obststand, an jeder Wage in Supermärkten oder sonst wo ein Apfel gezeichnet sein kann.

Äpfel sowie Symbole von dieser Frucht gab es nun mal schon weit aus vor dem Unternehmen.

Naja, wäre das Rumplagen mit den Gerichten für die Café Besitzerin nicht so zeitaufwendig und nervtötend, könnte sie sich sicher über die kostenlose Medienpräsenz erfreuen, die sie ohne Zweifel hat. :)
Kommentar ansehen
05.02.2013 15:56 Uhr von Borgir
 
+55 | -1
 
ANZEIGEN
Also wenn Apple in dem Logo eine Verwechslungsgefahr sieht möchte ich mal wissen, .welche Drogen man nehmen muss, um da Ähnlichtkeit zu sehen. Und Apple wird ja wohl nicht das Patent für sämtlich mögliche Apfelzeichnungen haben.....das ist so dermaßen lächerlich...schön dass sich die Apfelkind-Besitzerin nicht hat einschüchtern lassen.
Kommentar ansehen
05.02.2013 16:21 Uhr von ThomasHambrecht
 
+20 | -3
 
ANZEIGEN
Zumal Apfelkind den Namen produktgerecht für Apfelkuchen verwendet - Apple hingegen nur symbolisch. Bei einem Kinderhilfswerk und bei Apfelkuchen besteht nun wirklich keine Verwechslungsgefahr.
Alleine die Farbgebung ist vollkommen anders. Ich würde mich da beruhigt auf einen Rechtsstreit einlassen.
Kommentar ansehen
05.02.2013 16:29 Uhr von Registerbrowsen
 
+34 | -0
 
ANZEIGEN
Im ersten Moment dürften sie wohl geschluckt haben. Aber mittlerweile ist es doch eine schöne Publicity. Und wer hier der Unsympath ist, darüber herrscht denke ich Einigkeit. Tja ihr Giersäcke, das ging und geht nach hinten los.

Mich freut e