05.02.13 15:05 Uhr
 335
 

Der Winter kommt zurück - Frühling zunächst in weiter Ferne

Der Frühling wird noch ein wenig auf sich warten lassen. Der Meteorologe Björn Alexander von n-tv äußerte, dass die Temperaturen in den kommenden Tagen nach unten gehen werden. Dieser Trend setze sich dann wahrscheinlich auch in der nächsten Woche fort.

"Grund ist die Umstellung der Großwetterlage. Die Tiefdruckgebiete rutschen über Mitteleuropa bis herunter ans Mittelmeer und saugen auf ihrer Rückseite recht kalte Luft nach. Und diese Wetterlage mit zunehmend kalter Polarluft wird sich zunächst einmal halten", so Alexander.

Auch müsse man sich jetzt mit dem Thema Hochwasser auseinandersetzen. Die Böden seien übersättigt mit Wasser und die Flüsse und Bäche seien voll. Der Winter würde dieses aber abschwächen und Wasser binden. Die Pegel sollten also erst einmal sinken.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Winter, Wetter, zurück, Frühling
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Oregon/ USA: Mann tötet mit Messer zwei Männer in Straßenbahn
Afghanistan: Zwei Bomben explodiert - 20 Todesopfer
Lebensgefährlicher Unfall in Bad Oeynhausen - Gaffer rücken mit Gartenstühlen an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.02.2013 16:14 Uhr von Sonny61
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Welcher Winter? Die paar Tage waren ein Witz, und kalt - na ja ist wohl Ansichtssache!

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Manchester: Rock am Ring verbietet Wasserflaschen
Verfassungsschutz: Szene der Reichsbürger umfasst 12.600 Menschen
Debakel beim G7-Gipfel - Verweigert Trump die Abschlusserklärung?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?