05.02.13 14:45 Uhr
 228
 

Starben die Neandertaler doch schon früher aus als gedacht?

Bisher wurde angenommen, dass die Neandertaler vor rund 35.000 Jahren ausstarben. Neandertaler-Fossilien, die auf der Iberischen Halbinsel gefunden wurden, sind 46.000 Jahre alt.

Kontaminationen seien schuld an der bisher zu jungen Datierung.

"Die Knochenfunde beider Fundstellen sind mindestens 10.000 Jahre älter als bisher angenommen", berichten die Forscher.


WebReporter: paderlion
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Mensch, Fund, Afrika, Knochen, Neandertaler
Quelle: scinexx.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forscher finden lebensverlängernde Genmutation bei Amish-Religionsmitgliedern
USA: Erstmals wurden einem Menschen Genscheren in Körper injiziert
Forscher entdecken erdähnlichen Planeten mit möglichem Leben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.02.2013 15:10 Uhr von Stick
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
News falsch wieder gegeben. Es geht nicht um neue Funde, sondern um alte Funde die neu datiert wurden. So wie es da oben steht, ergibt es null Sinn.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Augsburg: Familie bedroht und raubt am helllichten Tag einen Neunjährigen aus
Amazon Key: Türschloss für Paketboten soll leicht zu knacken sein
Studie: Hundebesitzer haben seltener einen Herzinfarkt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?