05.02.13 13:59 Uhr
 366
 

Kristina Schröder wehrt sich gegen Milliarden-Verschwendungsvorwürfe

Die Bundesfamilienministerin Kristina Schröder hat sich gegen die gegen sie gerichteten Verschwendungsvorwürfe gewehrt.

Laut einer Regierungsstudie seien ihre Maßnahmen "wenig effektiv", andere "ziemlich unwirksam" oder gar kontraproduktiv. Der "Spiegel" berichtete darüber und warf Schröder Milliarden-Verschwendungen vor, wogegen sich die CDU-Politikerin nun wehrte.

Schröder sagte: "Ich betrachte Familienpolitik nicht wie ein Investmentbanker mit dem Ziel der Profit-Maximierung." Sie setze vielmehr auf einen menschlichen Faktor in Sachen Familie.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Familie, Vorwurf, Kristina Schröder, Verschwendung
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.02.2013 14:04 Uhr von derSchmu2.0
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Na wenns denn der menschliche Faktor sein sollte, dann sollte man die Milliarden auch anders investieren.
In Maßnahmen zur Änderung der Aspekte was Kinder und Eltern angeht.
Das viele um ihre Existenz oder ihren Lebensstandard fürchten, wenns um Kinder geht, kommt ja nicht von ungefähr.
In Deutschland sind Kinder mittlerweile in jeder Ecke verpöhnt. Auf dem Arbeitsmarkt hat man kaum Chancen und im sozialen Umfeld wird man auch immer mehr mit Argwohn betrachtet, wenn man Kinder hat.
Erst wenn sich daran etwas ändert, bekommen die Deutschen auch wieder mehr Kinder. Das Kindergeld etc ist nur denen wichtig, die sozial und arbeitstechnisch eh schon so gut wie verloren haben...
Kommentar ansehen
05.02.2013 16:08 Uhr von Borgir
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Menschlicher Faktor ... das aus dem Mund einer Politikerin ist wie eine Liebeserklärung eines Nazis an Israel....ein unverschämte Lüge
Kommentar ansehen
06.02.2013 09:07 Uhr von LinkeRevolution
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Auch sie steht im Verdacht ihren Doktor Titel erschlichen zuhaben! Wahnsinn! Kein Wunder das sie so unfähig ist!

Und sie hat unsere Steuergelder verschwendet!

[ nachträglich editiert von LinkeRevolution ]
Kommentar ansehen
08.02.2013 08:17 Uhr von Nasa01
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wer die staatliche Unterstützung für Familien mit Kindern als "Verschwendung" bezeichnet ist einfach nur dumm.
Diese Kinder sind es die später mal unsere Rente bezahlen.
Wer wie "derSchmuh" Kindergeld dermaßen abkanzelt hat selber keine Kinder.
Hast du Kinder @Schmuh ?
Dann verzichte doch auf´s Kindergeld.
Das geht - keine Sorge.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?