05.02.13 11:09 Uhr
 2.713
 

Stuttgart: In dieser Gaststätte haben Handys Hausverbot

Mobiltelefone gehören mittlerweile längst zum Alltag. Egal ob Bus oder Bahn, sie sind praktisch überall anzutreffen.

In Stuttgart gibt es jetzt jedoch die erste Gaststätte, in der Handys ausdrücklich Hausverbot haben. Im "BraunS" wird darauf an der Tür und später noch einmal explizit in der Speisekarte hingewiesen.

Andere Gastronomen sehen diesen Vorstoß eher kritisch. So zum Beispiel der bekannte Sterne-Koch Frank Oehler. Ihn stören Handys im Restaurant überhaupt nicht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Handy, Stuttgart, Mobiltelefon, Gaststätte, Hausverbot, Höflichkeit
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schüler geben gefundene 30.000 Euro ab und bekommen Schokolade als Finderlohn
Diese Vornamen finden Männer bei Frauen am attraktivsten
Calgary: Sieben Pinguine in Zoo ertrunken, obwohl sie sehr gute Schwimmer sind

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

30 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.02.2013 11:40 Uhr von blade31
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Handys sind bitte abzugeben bei der vertrauenswürdigen Personengruppe am Eingang...

[ nachträglich editiert von blade31 ]
Kommentar ansehen
05.02.2013 11:45 Uhr von Major_Sepp
 
+15 | -2
 
ANZEIGEN
Naja vielleicht handelt es sich hierbei um das erste Restaurant, welches explizit auf ein Handy-Verbot hinweist.

Ich möchte jedoch aus eigener Erfahrung behaupten, dass praktisch in jedem besseren Restaurant Handys unerwünscht sind. Auf den Tisch legen sollte man es nicht und wenn es klingelt sind einem verachtende Blicke anderer Gäste sowie der Belegschaft garantiert....
Kommentar ansehen
05.02.2013 11:55 Uhr von Suffkopp
 
+17 | -4
 
ANZEIGEN
Es ist einfach eine Tatsache das viele Handy-Besitzer nur eines sind, wenn sie ihr Handy im Restaurant (laut klingelnd, laut sprechend) benutzen: unhöflich.

Nicht mehr und nicht weniger. Wer ins Restaurant geht kann doch sein Handy bestenfalls ganz ausstellen oder zumindestens auf lautlos oder ganz leise.

Aber wenn sich nicht Köpfe drehen beim Klingeln des Handys fühlen sich anscheinend einige völlig nutzlos. Arme Wichte.
Kommentar ansehen
05.02.2013 12:04 Uhr von Gnarf456
 
+10 | -13
 
ANZEIGEN
Ich würde dort schlich nicht essen gehen.
"Hausverbot" bedeutet ja, dass man das Handy nicht mit ins Restaurant nehmen darf, sonst wäre es ein "Nutzungsverbot". Abgesehen davon, ich habe auch deshalb immer ein Handy dabei, damit mich meine Familie in Notfällen jederzeit erreichen kann. Es kommt für mich nicht in Frage, nur deshalb auf diese Möglichkeit zu verzichten, weil einige Spinner noch nicht begriffen haben, dass wir mittlerweile im 21. Jahrhundert leben.
Kommentar ansehen
05.02.2013 12:11 Uhr von Strassenmeister
 
+11 | -7
 
ANZEIGEN
@ Gnarf456
Schon aus reiner Höflichkeit sollte man im Lokal auf das Handy verzichten.Aber ich weiß ja es gibt immer mal "so wichtige " Leute die müssen sogar auf dem Klo erreichbar sein.
Kommentar ansehen
05.02.2013 12:18 Uhr von Suffkopp
 
+8 | -8
 
ANZEIGEN
Ist ja super: Da will einer im Restaurant für seine Familie jederzeit erreichbar zu sein, anstatt mit der Familie zum Essen zu gehen. Bist Du so wichtig? Wenn solche Unhöflinge wie Du das Handy dann wenigstens leise stellen würden? Aber das wäre ja zuviel verlangt, denn man ist ja wichtig.
Kommentar ansehen
05.02.2013 12:22 Uhr von V3ritas
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Finde ich gut...mich kotzt es schon an wenn Leute in der Bahn oder dem Bus meinen sie müssten derart laut telefonieren, dass es auch ja jeder mitbekommt.

Ich hab das Handy grundsätzlich auf lautlos wenn ich in Restaurants bin..schließlich bin ich da zum essen und nicht zum telefonieren.
Kommentar ansehen
05.02.2013 12:31 Uhr von SN_Spitfire
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
Mir kann keiner verbieten, das Handy mit ins Restaurant zu nehmen.
Hier sehe ich es aber genauso wie bei den Zigaretten. Ins Restaurant kann man sie nehmen, aber geraucht oder telefoniert wird draussen.
Selbstverständlich ist das Handy im Restaurant immer auf lautlos gestellt.

Es gänzlich abschalten zu müssen, halte ich für den falschen Weg, da es mittlerweile mehrere Gründe dafür gibt, dass es eingeschalten bleibt.
Kommentar ansehen
05.02.2013 12:40 Uhr von Suffkopp
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
@SN_Spitfire - natürlich kann Dir ein Restaurant-Besitzer verbieten ein Handy mit ins Restaurant zu nehmen, wie auch eine Disco bestimmen kann das z.B. Turnschuhträger nicht reinkommen. Aber das nur nebenbei.

Um lautlos geht es auch nicht, es geht um die unhöflichen Wichtigtuer, bei denen das Handy blinkt und wummert wie eine Disco, wenn es klingelt und die dann auch noch laut sagen: Oh, ich muss mal schnell ran. Wichtiges Telefonat.

[ nachträglich editiert von Suffkopp ]
Kommentar ansehen
05.02.2013 12:44 Uhr von FiesoDuck
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Stuttgart, verdammt.
Bitte davon auch mehr im Norden von Deutschland, wie z.B.: Hamburg, etc.
Wäre für mich definitiv ein Grund für einen Besuch.
Kommentar ansehen
05.02.2013 13:05 Uhr von rubberduck09
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Und welches Restaurant nun?

In der Überschrift steht ´diesem´ - da würd ich jetzt gern wissen, welches.
Kommentar ansehen
05.02.2013 13:11 Uhr von kr3
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Restaurant steht in der Quelle.

Und auf deren Speisekarte steht der Text: "Wir bitten darum, im „BraunS“ Mobiltelefone lautlos zu stellen, nicht zu telefonieren und nicht zu fotografieren."

Schon die Überschrift in der Quelle ist Müll!

Demnach KEIN Hausverbot für Handys nur die Bitte, sie nicht bzw nur eingeschränkt zu benutzen.
Also alles halb so wild. Im Restaurant gehört es eh zum guten Ton nicht zu telefonieren. SMS stört keinen, ansonsten kann man auch kurz vor dir Tür gehen wenn es was wichtiges gibt.
Kommentar ansehen
05.02.2013 13:13 Uhr von sicness66
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Das sollte Schule machen (nicht nur wegen dem Stören). Denn viele Menschen haben es jetzt schon verlernt ohne Handy normal zu kommunizieren. Ich war mal auf einer Mottoparty, die ohne Handys ablaufen musste. Es war teilweise erschreckend zu sehen, wie gelangweilt manche in der Ecke standen und nicht wussten, was sie machen sollen...
Kommentar ansehen
05.02.2013 13:15 Uhr von Baldo
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
Gegen nervige Handys gibts GSM-Blocker. Und schon wetzen die sichtlich überraschten Eigner nach draussen um ihre nun in der Funktion eingeschränkten Handys wieder mit dem Netz zu verbinden.
Zwar nicht ganz so Legal, aber die Wirkung ist sehr intensiv.
Kommentar ansehen
05.02.2013 13:24 Uhr von the_reaper
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
haben die schwaben mal was richtig gemacht!
Kommentar ansehen
05.02.2013 13:28 Uhr von Gnarf456
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Habe ich geschrieben, dass ich das Handy im Restaurant benutze oder auf laut stelle? Lernt mal lesen! "Hausverbot" hat damit aber nichts zu tun, Hausverbot würde bedeuten, dass man das Handy nicht mit ins Restaurant nehmen darf, und das ist weltfremd.
Kommentar ansehen
05.02.2013 13:42 Uhr von Slingshot
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ich habe mein Smartphone in den Gaststätten immer dabei. Es ist auch generell auf lautlos gestellt, so wichtig bin ich dann nicht. Aber dass es als unhöflich betrachtet wird, wenn ich das Teil auf den Tisch lege, ist mir noch nicht untergekommen. Das Personal beschwerte sich bisher auch nicht. Hauptsächlich zum Surfen oder zum Spielen verwende ich es dort, teilweise auch Multiplayer.
Kommentar ansehen
05.02.2013 13:49 Uhr von Suffkopp
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Das ist ja noch dekadenter: Spielen im Restaurant. Ne, das Personal sagt bestimmt nichts, das ist denen hinter der Fritten-Theke doch eh egal oder eher belustigend. :)
Kommentar ansehen
05.02.2013 14:26 Uhr von Dracultepes
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
Ich habe mein Handy immer dabei. Ja ich bin wichtig und für manche Personen jederzeit erreichbar.

Wem das nicht passt weil er in seinem armseeligen Leben nicht wichtig ist, der hat pech.

Das ändert nichts daran das man sein Handy auf lautlos(vibrieren) stellt und zum telefonieren raus geht um niemanden zu stören.

Anstatt so ein lächerlicheres "Verbot" auszusprechen würde es reichen wenn jemand durchs lokal bölkt:" Würde der Herr bitte zum Telefonieren rausgehen! Sie nerven". Dann erröten die meisten ziemlich und verpissen sich.
Kommentar ansehen
05.02.2013 15:20 Uhr von kingoftf
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Einfach einen Jammer an die Wand hängen und Ruhe ist.
Kommentar ansehen
05.02.2013 16:33 Uhr von V3ritas
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@sicness66

Also bevor ich damals mit der Realschule fertig war, wurde es schon eingeführt, das Handys während der ganzen Schulzeit über lautlos in der Tasche zu bleiben haben, ansonsten wurde es einkassiert und man konnte es sich nach Unterrichtsschluss wieder abholen.(Auch wenn man es in der Pause auf dem Schulhof benutzt hat, außer natürlich für wichtige Telefonate mit Eltern zb.)

Beim Fachabi war es dann schon ganz normal. Klingelt das Handy im Unterricht, war es Weg bis zum Schulschluss.

Es gibt einfach Situationen, da haben diese Mistdinger einfach nichts verloren und früher wussten die Menschen das auch. Nur heute scheint es irgendwie allgemeine Meinung zu sein, das man das Recht hat alles und jeden um einen herum an seinen Gesprächen teilhaben zu lassen und DAS nervt mich.

Früher habe ich zb nie jemanden gesehen, der im Wartezimmer beim Doc telefoniert hat...wenn dann ging man vor die Tür oder hat wenigstens leise gesprochen und das Gespräch auf das nötigste beschränkt, nämlich: Ich sitze gerade beim Doc und ruf dich gleich zurück.
Kommentar ansehen
05.02.2013 17:00 Uhr von PatBu
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Liebe Gastwirte die das lesen. Nachahmungseffekt erwünscht. Hatte mal ein Date wo bei dem Date auch das Handy geklingelt hat und sie auch zum Telefonieren aufs Klo ist. Als sie wiederkam, war die Rechnung bezahlt und ich nicht mehr da.
Kommentar ansehen
05.02.2013 17:23 Uhr von Tanzbaer77
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Gott sei Dank befindet sich unsere Gesellschaft im Wandel; dann sterben die Leute aus, die es für Dekadent halten, mit einem Handy in einem Restaurant oder im Zug zu telefonieren.

Und ja, bitte, hängt einen Jammer auf! Nach dem Zahlen der Strafe werdet ihr die Gaststätte dann schließen, und dieses alberne Pilotprojekt wird bald vorbei sein. :)
Kommentar ansehen
05.02.2013 18:52 Uhr von d0ink
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Dracultepes

Uiui, nimm dich mal lieber nicht zu wichtig :D könnte irgendwann ein böses Erwachen geben, wenn man feststellt, dass man doch garnicht so wichtig ist, wie man sich immer eingeredet hat.
Kommentar ansehen
05.02.2013 19:36 Uhr von HellboyXS
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Manchmal denke ich mir wenn ich meine Ruhe vor solchen Quatschbasen will: "Ein Königreich für einen Störsender"

Refresh |<-- <-   1-25/30   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Barbaren!: Rechter Deutscher fickt Kinder und verkauft sie an Männer,.,
Wie Wilde: 19 Tage altes Baby vom deutschen Vater zu Tode gefickt!
Paul Verhoeven wird Präsident der Jury der "Berlinale"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?