05.02.13 10:28 Uhr
 293
 

Österreich: Überfüllte Spitalsambulanzen - bald Ambulanzgebühr?

Die Spitalsambulanzen in Österreich sind heillos überlastet, warnt der Vertreter der Spitalsärzte in der Ärztekammer, Mayer, vor einem "Kollaps des Systems".

Die Patienten kämen nicht nur in der Nacht und am Wochenende in Notfällen, sondern auch "wegen einem eingewachsenen Fußnagel", so Mayer am heutigen Dienstag im Ö1-"Morgenjournal". Er fordert nun Zugangsbeschränkungen zu den Ambulanzen.

Mayer kann sich dafür auch die Wiedereinführung der einst heftig umstrittenen Ambulanzgebühr vorstellen. Die damalige Höhe: bis zu 18 Euro.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: deereper
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Österreich, Gebühr, Ambulanz, Wiedereinführung, Notaufnahme, Überfüllung
Quelle: orf.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Stadt klebt Demenzkranken QR-Codes auf Fingernägel
Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.02.2013 11:02 Uhr von perMagna
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
"wegen einem eingewachsenen Fußnagel"

Unter Umständen kann das operationspflichtig werden... Irgendwann muss man halt vorstellig werden, wenn das nicht weggeht.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Präsidentenwahl: Russlands Einmischung soll Trump zum Sieg verholfen haben
erfolgreichster YouTuber verarscht Fans und Presse
Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?