05.02.13 09:58 Uhr
 1.967
 

"Abmahnthermometer": Der Durchschnittsuser begeht stündlich eine Straftat

Mit einer neuen App mit dem Namen "Abmahnthermometer" kann man überprüfen, wie gefährlich der eigene Facebook-Account gegenüber Abmahnanwälten ist. So kann überprüft werden, ob der Account rechtlich relevante Inhalte oder Verlinkungen enthält.

Nach der Meinung des Rechtsanwaltes Christian Solmecke ergibt sich für den durchschnittlichen Facebook-Account ein Wert von etwa 10.000 Euro für Abmahnanwälte. Demnach begeht jeder Jugendliche etwa einmal in der Stunde im Internet eine Straftat.

Als oberste Regel sollte gelten, dass man nicht jedem seine Facebook-Inhalte offen zur Verfügung stellt. Fotos von anderen Personen dürften zudem nicht ungefragt veröffentlicht werden. Mobbing ist ebenfalls verboten und auch die Verlinkung von YouTube-Videos kann gefährlich sein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Teffteff
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Facebook, App, Anwalt, Straftat, Abmahnung, Thermometer
Quelle: www.extremnews.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Google: Schadsoftware auf Android-Geräten gefunden
BND will 150 Millionen Euro ausgeben, um Messenger wie WhatsApp zu entschlüsseln
Bei Netflix kann man nun auch Filme und Serien downloaden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.02.2013 10:49 Uhr von Nasa01
 
+24 | -0
 
ANZEIGEN
Den reinen Abzockanwälten sollte man die Anwaltserlaubnis entziehen.
Kommentar ansehen
05.02.2013 11:21 Uhr von Adam_R.
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
Darum ists wichtig, nie die richtigen Daten anzugeben und nie ohne VPN ins Netz zu gehen.
Kommentar ansehen
05.02.2013 11:37 Uhr von MurrayXVII
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
"Mobbing ist ebenfalls verboten"

Echt jetzt? Wär ich nie drauf gekommen dass seelische Grausamkeit verboten ist...

Und die App speichert schön alle relevanten Daten und gibt sie an interessierte dritte weiter...als wenn FB nicht schon genug speichern würde gibt man die Daten noch schön geordnet an den nächsten Datenhändler.

Meine Meinung: Schön blöd wer sowas nutzt.
Kommentar ansehen
05.02.2013 11:56 Uhr von BoltThrower321
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Ich bin der Meinung, das youtube links grundsätzlich legal sein sollten...auch wenn ich ein Video mache wo irgendwelche Marken zu sehen sind...Ja und???
Kommentar ansehen
05.02.2013 12:00 Uhr von Hidden92
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Der Durchschnitts-DAU teilt also 1x die Stunde was auf Facebook? Der muss ja echt langeweile haben.
Kommentar ansehen
05.02.2013 12:00 Uhr von schwarzerSchlumpf
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Adam_R äh was hat bitte eine VPN Verbindung damit zu tun?
Kommentar ansehen
05.02.2013 16:23 Uhr von Adam_R.
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
"Adam_R äh was hat bitte eine VPN Verbindung damit zu tun?"

Wenn du Fakedaten angibst und nie ohne VPN ins Netz gehst, können die speichern was sie wollen. Natürlich sollte der VPN Anbieter einer sein, der bekanntermassen nichts loggt und keine Daten rausgibt. Mich kennt keiner im Netz mit richtigem Namen und für meine echten Freunde ist Gesichtsbuch das Letzte was ich brauche.
Kommentar ansehen
07.02.2013 14:10 Uhr von schwarzerSchlumpf
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
äh meinst du so was wie tor? okay sorry das du meinst ein normales vpn denn da wärst du ohne probleme zurückverfolgbar
Kommentar ansehen
08.02.2013 15:01 Uhr von Adam_R.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kommt auf den VPN Anbieter an. Perfect Privacy z.B. hat schon mehrere Serverbeschlagnahmungen hinter sich und es ist noch nie wer aufgeflogen. Gibt noch mehrere Anbieter, am besten im Ausland, bei denen Logging absolutes Nogo ist.
Tor ist natürlich auch in Ordnung aber quälend langsam und für Downloads ungeeignet, da die Plugins sich einen Weg am Tunnel vorbeisuchen.

Perfect Privacy, oVPN, nVPN, Cryptocloud, Privacy.li, usw sind schon sehr gut. Kannst dich ja mal hier einlesen.
http://en.cship.org/...

Es ist auch wichtig, den Browser zu konfigurieren und andere Sicherheitsmassnahmen zu treffen, nachdem man sein VPN eingerichtet hat. VPN allein ist nur ein Teil vom Ganzen.
Man sollte sich vor Abmahnungeziefer so gut schützen wie es geht, denn das sind vom Staat geduldete Verbrecher.
Kommentar ansehen
29.04.2016 16:57 Uhr von kingoftf
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Anwalt ist der zweitälteste Beruf. Er entstand als man feststellte , dass Huren für Geld nicht alles machen."

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen
Zugunglück von Bad Aibling: Staatsanwaltschaft fordert vier Jahre Haft
Brand in Asylunterkunft - Heilbronner Staatsanwaltschaft setzt Belohnung aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?