05.02.13 06:49 Uhr
 472
 

USA: Entführter Junge konnte befreit werden - Täter getötet

Das Geiseldrama um einen fünfjährigen Jungen in den USA ist beendet.

Der seit knapp einer Woche entführte Junge sei gerettet. Sein Entführer sei getötet worden. Dies teilte die Bundespolizei FBI am Montag mit.

Man habe den Bunker des Geiselnehmers gestürmt, nachdem die Verhandlungen abbrachen. Der Junge sei wohlauf, so das FBI. Das Motiv für die Tat bleibt zunächst weiter unklar.


WebReporter: deereper
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Tod, Junge, Täter, Entführung
Quelle: orf.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Männergruppe attackiert Jugendliche im Hofgarten
Augsburg: Familie bedroht und raubt am helllichten Tag einen Neunjährigen aus
Hamburg: 18-jähriger G20-Gegner bleibt trotz Haftverschonung weiter in U-Haft

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.02.2013 11:26 Uhr von Nasa01
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Ja ja.
Die Amis fackeln da nicht lange.
Wenn der Geiselnehmer bei der Aktion erschossen wird - erspart man sich die Kosten für eine lebenslange Gefängnisstrafe.
Von einem Toten geht keine Gefahr mehr aus.
Würde er nur angeschossen - könnte er immer noch Polizisten oder die Geisel gefährden.
Ein gezielter Schuss löst hier gleich mehrere Probleme.
Kommentar ansehen
05.02.2013 11:41 Uhr von Nasa01
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@franz
Das hätte er machen sollen BEVOR er den Busfahrer erschossen hat.
Mit einem Mörder verhandelt man nicht.
Da hat er sich selbst disqualifiziert.
Kommentar ansehen
06.02.2013 09:28 Uhr von Nasa01
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Franz
Keine Ahnung.
Aber er hat ja bereits einen Unschuldigen auf dem Gewissen.
Also war er bereit zu töten.
Sowas senkt natürlich die Hemmschwelle bei den Polizisten ungemein.
Jedenfalls hat das ganze für den Jungen ein gutes Ende genommen. Und das ist das wichtigste.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jamaika ist gescheitert: FPD bricht Koalitionsgespräche ab!
Ägypten: Konzertverbot für Sängerin Sherine Abdelwahab
Amazon zahlt die Rechnung für Partyluder Alexa


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?