05.02.13 06:11 Uhr
 1.827
 

Das Immobilienunternehmen Gagfah verkauft die 38.000 Wohnungen in Dresden nicht

Das Unternehmen Gagfah wird die rund 38.000 Wohnungen in Dresden, die einen Wert von 1,8 Milliarden Euro haben, nicht verkaufen.

Im August 2012 hatte das Unternehmen noch erklärt, dass sie die Wohnungen verkaufen wollen.

Für den Kauf dieser Wohnungen musste ein Bankdarlehen von rund einer Milliarde Euro aufgenommen werden. In diesem Jahr müssen die Schulden beglichen werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: paderlion
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Verkauf, Dresden, Wohnung, Kredit
Quelle: www.handelsblatt.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche in Tschechien mit 50 Euro in der Hand: "Ein Säugling zum fic_en bitte!"
Deutsche Bahn macht 716 Millionen Euro Gewinn
"true fruits"-Chef: Seine in Stahl gegossenen Hoden sind nun Trophäe für Preis

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.02.2013 06:50 Uhr von xyr0x
 
+15 | -2