04.02.13 06:37 Uhr
 318
 

152 Castor-Behälter Atommüll sollen von Deutschland in die USA gebracht werden

1988 wurde der Forschungsatomreaktor Jülich abgeschaltet. Doch aus dieser Zeit ist noch ein radioaktiv strahlendes Erbe vorhanden. Bund und Nordrhein-Westfalen legten nun fest, "alle erforderlichen Maßnahmen zu treffen, um eine Verlagerung der AVR-Brennelemente in die USA zu ermöglichen".

Noch werden die Brennelemente in Jülich zwischengelagert, doch ab Juni erlischt die Genehmigung. Weil aber eine erneute Legerung nur nach modernen Baumaßnahmen möglich wäre, muss der Müll woanders hin. Das Endlager in Ahaus käme in Frage, doch die rot-grüne Landesregierung wehrt sich dagegen.

Jetzt soll es eben in die USA. Den Atommüll-Export macht das "internationale Non-Proliferationsabkommen" möglich. Denn das radioaktive Material ist waffentauglich, weshalb Lieferstaaten es schon vorsorglich zurücknehmen. Weil es Abfall aus der Forschung ist, sei dies kein direkter Atommüll.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: no_trespassing
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Deutschland, Castor, Atommüll, Behälter
Quelle: www.wiwo.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Hitlercode auf Kinderkarussell
Falschnachricht bei Facebook: Grünen-Politikerin Künast stellt Strafanzeige

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.02.2013 06:37 Uhr von no_trespassing
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Ich würd´s an jene Staaten verkaufen, die am meisten dafür zahlen. Statt Entsorgungskosten bekommt man vielleicht noch die eine oder andere Milliarde aus Nordkorea oder Iran.
Kommentar ansehen
04.02.2013 07:08 Uhr von Kanga
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
oder einfach wie früher...irgendwo verbuddeln
Kommentar ansehen
04.02.2013 07:28 Uhr von Maaaa
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ist das nun Atommüll oder was ist kein direkter Atommüll? Ich dachte wir bringen den nicht ins Ausland.
Kommentar ansehen
04.02.2013 08:50 Uhr von vmaxxer
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ist Ahaus schon Endlager geworden?
Kommentar ansehen
04.02.2013 09:09 Uhr von maki
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
USA ist super - in jeden Behälter noch nen ordentlichen Sprengsatz mit Funkzünder und ab geht die Luzie. :-D
Kommentar ansehen
04.02.2013 11:29 Uhr von Kanga
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
und mit den leeren schiffen..die zurückkommen..
kann man auch ncoh unser Gold zurückholen..
das doch ne feine idee
Kommentar ansehen
04.02.2013 18:17 Uhr von Baststar
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@Kanga
ich wette eine von beiden Touren schafft das Schiff nicht und wird mysteriöserweise im tiefen Meer untergehen ;-)

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?