04.02.13 06:24 Uhr
 4.177
 

Schrauben-Unternehmer Reinhold Würth: Seine Firma sei "viel zu satt und zu fett"

2012 liefen die Geschäfte für den bekannten Schraubenhersteller Würth eher mager. Firmenpatriarch und Milliardär Reinhold Würth ist über den Zustand alles andere erfreut und liefert gleichzeitig eine Erklärung: "Ich habe mich [...] saumäßig geärgert. Wir sind viel zu satt und zu fett."

Vielleicht läuft es 2013 besser. Das Management geht von Umsatzsteigerungen von sieben bis acht Prozent aus. Würth hat uneingeschränktes Vertrauen in die Unternehmensführung.

Der Deutschland-Verkauf von Würth-Produkten wandelt sich. Immer mehr Kunden kaufen per Internet oder bei Niederlassungen anstatt bei Außendienstvertretern. Würth hat extrem ehrgeizige Pläne. Bis 2020 soll der Umsatz die 20-Milliarden-Marke knacken. Heute liegt der Umsatz bei knapp zehn Milliarden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: no_trespassing
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Firma, Unternehmer, Schraube, Umsatzsteigerung
Quelle: www.handelsblatt.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Referendum wirbt Türkei wieder um Wirtschaftshilfe aus Deutschland
Nach Frankreich-Wahl: Dax schießt auf einen neuen Rekordstand
Supermarktkette verkauft Einhorn-Klopapier mit Zuckerwatteduft

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.02.2013 06:51 Uhr von xyr0x
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Die Menschen haben keinen Bock mehr auf Berater und Verkäufer an der Tür. Man Informiert sich heute anderweitig und holt sich Erfahrungsberichte im Internet ein bevor man sich halbwegs zwanghaft bequatschen lässt und unterschreibt.

@Quelle, da musste ich nur den Artikelname in Google eingeben um 30 günstigere und genau so seroiöse Händler zu finden.

Die Qualität findet man auch wo anders...
Kommentar ansehen
04.02.2013 08:53 Uhr von vmaxxer
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Schlechtes macht Würth nicht unbedingt, dank der Globalisierung kann man allerding problemlos überall Waren kaufen. Was dann den alteingesessenen Firmen zum Problem wird.
Kommentar ansehen
04.02.2013 11:15 Uhr von BoltThrower321
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Ach Würth....stellt mich ein, lasst mich was bestimmen...und ihr werdet eure Umsatzziele erreichen.

ABER NEIN....Würth verkauft lieber einen Satz Schraubendreher für 80 €....belügt seine Kunde mit "Hat Würth gebaut"---> Selbst erlebt! Das die Dinger von FELO kommen (TOP) und problemlos für die hälfte zu kaufen sind...NEIN...daran denkt man nicht.

Wo sind die Innovationen bei den KFZ Werkzeugen? Ich sehe stets ramsch Importe.
So nicht.

Die Stores sind auch zum kotzen...warum? Nur mit Gewerbeschein darf man da kaufen...was soll das???
Brauchte mal an einem Mittag Gewindebuchsen auf die Schnelle...Würth hatte welche...jedoch nur für Gewerbetreibene....lachhaft!

Der Vertreter ist nicht gestorben....er lebt. Doch bitte ohne Anzug. Dafür mit geballten Know How! Massenweise Werkzeug in seinem Truck zur Demonstration...aber ihwo....lieber mit dem Kombi hinfahren...Anzug tragen...dumm zeug reden....und lediglich ein paar Kataloge bei sich haben....JA DANN BRAUCH ICH DAS NICHT!!!

Pfff...Amateure: Schaut in die Staaten wie das funktioniert.

Bewirbt man sich, soll man X Jahre Berufserfahrung im Direktvertrieb mitbringen...ich lache als Meister über die!

Im neudeutschen nennt man das auch Strukturprobleme, wenn die Baustellen in einem Unternehmen zu groß werden und niemand etwas ändern will.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rihanna ärgert Briten mit Fotomontagen der Queen in Glitzerdress
Fußball: Wechselgerüchte um Arsenal-Star Alexis Sanchez zu FC Bayern München
Eigthies-Poptrio "Bananarama" plant Comeback-Tournee


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?