04.02.13 06:21 Uhr
 443
 

Polizei-Verband beklagt: Senioren werden wegen Altersarmut immer krimineller

In Deutschland steigt die Kriminalitätsrate bei Senioren deutlich an. Grund ist nach Annahme des BDK die offenbar steigende Altersarmut. Sechs Prozent aller Verdächtigen seien inzwischen Personen, die das 60. Lebensjahr überschritten haben. 70 Prozent davon fielen zuvor strafrechtlich nicht auf.

"Kriminalität von älteren Menschen wird kontinuierlich weiter zunehmen und deutliche Auswirkungen auf die Gesellschaft haben", meinte André Schulz, Vorsitzender vom Bund Deutscher Kriminalbeamter (BDK). Die meisten Straftaten seien Eigentumsdelikte, weil den Betroffenen schlicht das Geld fehlt.

Der BDK-Vorsitzende fordert eine Strafrechtsreform. Er schlägt ein Seniorenstrafrecht vor, ähnlich wie das Jugendstrafrecht. So könnte man Rentner milder bestrafen. Gleichzeitig sollen Straftaten gegen Senioren, wie zum Beispiel Geldabzocke durch den "Enkeltrick", härter geahndet werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: no_trespassing
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Senioren, Altersarmut, Kriminaliät
Quelle: nachrichten.t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"All Of Me"-Songwriter John Legend klagt den Rassismus an
Politiker und Rapper Julien Ferrat zeigt in Musikvideo Szenen echter Abtreibung
München: Drei Spaziergänger von 20 Angreifen ausgeraubt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.02.2013 06:23 Uhr von Borgir
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
Klar, Symtpome bekämpfen. Bekämpft die Ursache, dann müssen diese Leute nicht kriminell werden um zu überleben. Dieser BDK-Vorsitzende ist genauso ein Pfosten wie die Leute im Reichstag. Keine Ahnung von Nix aber mitreden.
Kommentar ansehen
04.02.2013 07:52 Uhr von Maaaa
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist nur der Anfang!

Die "68" kommen jetzt ins Rentenalter, dass ist eine ganz andere Generation Alter.
Die sind damals auf die Straße gegangen, die verkriechen sich nicht, wie ihre Elterngeneration.
Wenn´s mit der Rente nicht reicht, hier und da ein kleiner Diebstahl.
Kommentar ansehen
04.02.2013 07:57 Uhr von shirtshop
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
unglaublich wie realitätsfremd so viele an oberen plätzen sind.
echt alle mit dem goldenen löffel im mund geboren?
jetzt kommt endlich der bumerang mit rentensystemverarsche etc. - und was ist die erklärung?
der böse enkeltrick ist schuld. genau wie die killerspiele schuld an den amokläufen sind. die waffen und der saloppe umgang damit nicht...
Kommentar ansehen
05.02.2013 10:28 Uhr von DonQuijote17
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
traurig traurig. in zukunft muss man sobald man einen gehwagen sieht die strassenseite wechseln oder zumindest eine hand fest an der brieftasche haben.

erinnert sich noch jemand an nobbi blüm? "die rendä is sischä"

rechnet von euch noch jemand damit mal rente zu kriegen, die tatsächlich zum überleben reicht?

Ich arbeite in der pflege. und das traurigste, was mir mal eine alte dame mit den worten "da trinken sie mal einen auf mich" gab: ein teebeutel.

und den hat sie sich abgespart. so siehts aus. DAS sind die zeiten. Far beyond ironie PUNKT

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neues Pokémon Mobile-Game erschienen
"All Of Me"-Songwriter John Legend klagt den Rassismus an
Politiker und Rapper Julien Ferrat zeigt in Musikvideo Szenen echter Abtreibung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?