03.02.13 18:30 Uhr
 844
 

Australien: Tierschützer retten mit einem Delfin 150 seiner Artgenossen

In einer flachen Bucht nahe Albany im Südwesten Australien hatten sich rund 150 Delfine versammelt. Einer davon war bereits tot.

Meeresexperten fingen einen Delfin ein und beförderten diesen bei Flut in tiefere Gewässer.

Der junge Meeressäuger sendete bei dieser Aktion "Notsignale". Diese sorgten dafür, dass alle Delfine das flache Wasser verließen und ihrem Artgenossen folgten. Alle Delfine schafften es so ins offene Meer.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Australien, Delfin, Tierschützer, retten
Quelle: www.rp-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rüdesheim: Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt
Großbritannien: Schule verbietet das Aufzeigen bei Fragen der Lehrer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.02.2013 00:18 Uhr von Biblio
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@Oberlehrer

Wer weiss, was die ganzen Satelliten und Funkfrequenzen alles anrichten ...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umfrage: Union hat höchsten Zustimmungswert seit Januar
Marktforschung: Menschen in Deutschland geben mehr Geld für Schokonikoläuse aus
USA: Illegale Party - Mindestens neun Tote bei Feuer in kalifornischem Lagerhaus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?