03.02.13 18:30 Uhr
 846
 

Australien: Tierschützer retten mit einem Delfin 150 seiner Artgenossen

In einer flachen Bucht nahe Albany im Südwesten Australien hatten sich rund 150 Delfine versammelt. Einer davon war bereits tot.

Meeresexperten fingen einen Delfin ein und beförderten diesen bei Flut in tiefere Gewässer.

Der junge Meeressäuger sendete bei dieser Aktion "Notsignale". Diese sorgten dafür, dass alle Delfine das flache Wasser verließen und ihrem Artgenossen folgten. Alle Delfine schafften es so ins offene Meer.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Australien, Delfin, Tierschützer, retten
Quelle: www.rp-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zypern: 2,3 Millionen Singvögel im Herbst 2016 getötet
Bald kann man mit seinem Fingerabdruck bezahlen
USA: Mann erhält durch Simulator Wehen und hält nur 20 Sekunden durch