03.02.13 17:35 Uhr
 1.178
 

USA: Der berühmte "Black Dahlia"-Kriminalfall soll kurz vor Aufklärung stehen

Der "Schwarze Dahlie"-Fall gehört zu den berühmtesten ungelösten Fällen der Kriminalgeschichte. Am 15. Januar 1947 wurde die 22-jährige Elizabeth Short tot aufgefunden. Ihr Körper war grausam verstümmelt. Obwohl die Polizei 25 Verdächtige hatte, wurde der Mörder nicht gefunden.

George Hodel gehörte zu den Verdächtigen. Er hat jedoch seine Familie sowie das Land verlassen und wanderte nach Asien aus. Er starb erst 1991.

Steve Hodel hat immer geglaubt, dass sein Vater Elizabeth tötete. Nun wurde das Grundstück der Familie untersucht. Dabei nahm ein Spürhund im Keller an vier Stellen Verwesungsgeruch menschlicher Überreste wahr. Diese werden nun untersucht. Hogel ist sich aber sicher, dass es sich dabei um Elizabeth Short handelt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: irving
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Mord, Aufklärung, Kriminalfall
Quelle: www.dailymail.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Clickbait-Falle Huffingtonpost
Flüchtlinge sollen sich mehr in die Politik einmischen
Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.02.2013 18:11 Uhr von Bono Vox
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Meine Güte, so eine interessante Geschichte und dann so grausam zusammengeschustert um einen Shortie abzugreifen.

Erbärmlich.
Kommentar ansehen
04.02.2013 01:52 Uhr von Azureon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ clematis: Die Rede ist von Spuren der Überreste. Die werden da keine Finger gefunden haben. ;)
Kommentar ansehen
04.02.2013 08:46 Uhr von FrankaFra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Clematis.

Es waren Teile entnommen, ebenso fehlte das Blut.

Die unzensierten Tatortfotos findest du im Netz in Kriminalarchiven.

Ich weiss es noch so ungefähr, weil ich vor 1 Monat erst solche Fälle durchgesehen habe, und da war der Black Dahlia-Fall dabei. Blieb mir wegen der Fotos im Kopf, und weil das Opfer, so glaub ich, ein relativ nettes Mädchen war.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Chinesische Medien bezeichnen Donald Trump als "diplomatischen Anfänger"
Sahra Wagenknecht gibt Russia Today Interview und kritisiert Angela Merkel
Österreich: Haus von Inzesttäter Josef Fritzl verkauft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?