03.02.13 17:26 Uhr
 734
 

Regionalliga: Tumult bei der Partie Viktoria Köln gegen FC Kray

Während der Regionalliga-West-Partie zwischen Viktoria Köln und dem FC Kray (6:1) kam es zu Tumulten zwischen den beiden Fangruppen.

Bereits kurz vor dem Halbzeitpfiff griffen Anhänger des FC Kray Zuschauer von Viktoria Köln handgreiflich an. Mitte der zweiten Halbzeit war es dann der Linienrichter, der durch geworfene Gegenstände von Seiten der Kray-Anhänger getroffen wurde.

Günther Oberholz, Präsident des FC Kray, hatte auch schnell einen Grund für die Handgreiflichkeiten gefunden: "An den Vorfällen während des Spiels ist einzig und allein der Kölner Ordnungsdienst schuld, da es keine Fantrennung gegeben hat. Beide Lager wurden in einen gemeinsamen Block eingeteilt."


WebReporter: ZuDoll
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Köln, Regionalliga, Partie, Tumult, Kray
Quelle: www.reviersport.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Olympia: Nord- und Südkorea laufen bei Eröffnung mit einer Flagge ein
Handball: Nationalspielerin klagt an - In Männerteam kursieren Nacktfotos von ihr
Handball-EM: Sloweniens Einspruch gegen Siebenmeter für Deutschland abgelehnt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.02.2013 17:26 Uhr von ZuDoll
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Fans des FC Kray sind Regionalligaweit dafür bekannt, zu den friedlichsten Fans zu gehören... Nein, nicht wirklich
Kommentar ansehen
03.02.2013 17:40 Uhr von ZuDoll
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Jo, bei uns haben sogar trotz Blocktrennung versucht zu randalieren^^ Kanns sein, dass alle, die bei RWE und SWE Stadionverbot haben beim FC Kray landen?
Kommentar ansehen
03.02.2013 19:07 Uhr von betonstutze
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
wieviele krayer warn denn da? 15?

[ nachträglich editiert von betonstutze ]

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Großbritannien führt Ministerium für Einsamkeit ein
Netzagentur: Internetanschlüsse viel langsamer als von Anbietern behauptet
Einlass nur für Frauen bei kommender K.I.Z.-Tour


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?