03.02.13 15:35 Uhr
 841
 

Koblenz: Sex mit einer Gefangenen - JVA-Beamter wurde suspendiert

Das Oberverwaltungsgericht in Koblenz hat jetzt einen Beschluss zur Dienstenthebung gegen einen Beamten in einer Justizvollzugsanstalt in Rheinland-Pfalz bestätigt.

Der Beamte hatte einvernehmlichen Sex mit einer Gefangenen. Der Geschlechtsverkehr wurde außerdem bei offener Zellentür durchgeführt. Da die Initiative von dem Beamten ausging, sah das Gericht zudem einen sexuellen Missbrauch der Gefangenen.

Das Abhängigkeitsverhältnis der Gefangenen wurde nach Ansicht des Gerichts von dem Beamten ausgenutzt. Damit folgte das Gericht der Entscheidung des Verwaltungsgerichts Trier. Dort wurde eine Klage des Beamten abgewiesen. Er klagte, weil er vom Dienst suspendiert und sein Gehalt gekürzt wurde.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Sex, Beamter, JVA, Suspendierung
Quelle: www.e110.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

La Réunion: Surfer von Hai zerfleischt
Japan: Zoo töten Affen, weil sie Gene einer "invasiven fremden Art" tragen
Barcelona: Polizei stoppt unter Drogen stehenden Lkw-Fahrer mit Schüssen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.02.2013 16:38 Uhr von rondarolf12
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
@Vollpfosten13

...warum er dafür bestraft wird, kapiere ich nicht.


Vieleicht hängt dein Nichtverstehen auch etwas mit deinem gewählten Nicknamen zusammen?
Kommentar ansehen
04.02.2013 13:41 Uhr von sumpfdotter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bääähhh... die waschen sich doch nicht richtig... da würds mir vergehen...

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?