03.02.13 15:04 Uhr
 130
 

West-Nil-Fieber: Forscher forschen an deutschen Mücken

2012 erlebte die USA den Ausbruch des West-Nil-Fiebers. Forscher wollen nun Antworten finden.

Deutsche Forscher vom Hamburger Bernhard-Nocht-Institut für Tropenmedizin untersuchen deutsche Mücken, um herauszufinden, ob diese das West-Nil-Fieber übertragen.

"Die Frage ist, ob sich die Viren in den Mücken vermehren und so überleben können", sagt die Biologin Stefanie Müller.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: paderlion
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Forscher, West, Fieber, Mücke, Nil
Quelle: www.rp-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Orcas können den Großteil ihres Lebens keinen Nachwuchs bekommen
Digitalisiert: Der Nachlass Alexander von Humboldt ist online zugänglich
Australien: Erstmals konnten lebende Rote Seedrachen gefilmt werden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.02.2013 09:22 Uhr von Kanga
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
haben mücken auf der Welt eigentlich einen Sinn??
Als Vogelfutter...können ja auch andere Insekten herhalten..

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dubai: Sechs Touristen beim Absturz eines Heißluftballons verletzt
Nürnberger Faschingsprinz sitzt wegen Rauschgifthandel in Untersuchungshaft
Australien: Prozess - Mutter lässt drei Kinder absichtlich ertrinken


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?