03.02.13 11:00 Uhr
 196
 

Archäologie: Curry ist rund 4.000 Jahre alt

Als die Engländer im 17. Jahrhundert Indien erreichten, lernten sie dort die Gewürzmischung Curry kennen. Curry ist kein eigens Gewürz, sondern eine Mischung aus vielen verschiedenen.

Nun haben Forscher herausgefunden, dass man Gewürzmischungen schon sehr lange in Indien verwendete.

Sie konnten Überreste der Mischungen in den Zähnen der Kühe feststellen. Denn die Kühe gelten in Indien als heilig und bekamen nur das Beste zu essen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: paddeyxxl
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Indien, Archäologie, Curry, Gewürz
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Teneriffa: Spuren eines 130-Meter-Tsunamis gefunden
Forscher entdecken drei Dutzend Erbfaktoren, die die Intelligenz begünstigen
"Penis schuld am Klimawandel": Forscher legen Fachzeitschrift mit Studie herein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.02.2013 21:46 Uhr von MBGucky
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Das erinnert mich an das Meersalz vom Alfons Schuhbeck. Hunderttausende von Jahren alt. Kaum hatte es der Herr Schuhbeck in der Hand, ist es nur noch haltbar bis 2014 :D

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Plisting: Flitzer lässt Glied blitzen und kolbt sich einen ab
Hanf: Mann verliert Kontrolle und baut Unfall
Achim: Junger Mann fuhr unter Drogeneinfluss


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?