03.02.13 10:10 Uhr
 1.119
 

Zürich: Asylbewerber bekommen nächtliche Ausgangssperre

500 Asylbewerber, die in einem neuen Testzentrum in Zürich-West untergebracht werden, dürfen ihre Behausung zwischen 17 Uhr und neun Uhr nicht verlassen.

Damit gelten für sie ähnliche Bedingungen wie in grenznahen Empfangszentren. Tagsüber können die Asylsuchenden das Zentrum verlassen, wenn sie sich abmelden. Allerdings müssen sie sich weiter zur Verfügung halten, sonst wird ihr Asylgesuch abgelehnt.

Die Zahl der sonstigen Migranten sank gegenüber dem Vorjahr leicht auf 73.000, insbesondere bei Deutschen, die aber immer noch fast die Hälfte ausmachen. Von immer mehr Kantonen wird von Migranten ein Sprachkurs verlangt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: JohnKlautPickert
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Zürich, Asylbewerber, Ausgangssperre
Quelle: www.20min.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Türkei-Referendum: Merkel verteidigt doppelte Staatsbürgerschaft
Wegen Terrorpropaganda: Türkei blockiert Wikipedia
Sondergipfel in Brüssel: EU billigt Leitlinien

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.02.2013 10:17 Uhr von Atze2
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN