03.02.13 09:19 Uhr
 11.907
 

Kundin stinksauer: Batteriesäure ätzte iPhone weg - Apple verweigert Umtausch

Einer New Yorker Marketing-Managerin ist nun stinksauer auf das Unternehmen Apple. Sie saß an ihrem Kaffee-Tisch und legte ihr iPhone 4S darauf. Doch wenige Minuten danach bemerkte sie einen komischen Geruch in der Nase.

Als sie das iPhone in die Hand nahm, war es kochend heiß. Sie versuchte es anzuschalten, doch es ging nicht. Irgendwie schaffte sie es, das rückseitige Cover zu entfernen. Was sie dann sah, konnte sie kaum glauben: Die Batterie war geschmolzen. Batteriesäure trat aus und ätzte das Gerät weg.

Daraufhin wandte sie sich an einen Apple-Store, der ihr jedoch einen Umtausch verweigert, da das Gerät im Dezember 2011 gekauft wurde und die Garantie seit wenigen Tagen erloschen ist. Nur wenn sie 200 US-Dollar zahlt oder eine Apple-Versicherung abschließt, würde sie eine Reparatur erhalten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Apple, iPhone, Gerät, Säure, Umtausch
Quelle: www.dailymail.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Marktforschung: Menschen in Deutschland geben mehr Geld für Schokonikoläuse aus
"Football Leaks" deckt zweifelhaftes Geschäftsgebaren im Profi-Fußball auf
Chipanlagebauer Aixtron: Obama blockiert Übernahme durch chinesischen Investor

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

27 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.02.2013 09:24 Uhr von blade31
 
+55 | -15
 
ANZEIGEN
Wenn die Garantie erloschen ist muss man für eine Reperatur bezahlen wo ist das Problem außer das das scheiss Ding dir die Haut wegätzen kann...
Kommentar ansehen
03.02.2013 09:47 Uhr von Darknostra
 
+43 | -0
 
ANZEIGEN
Was soll denn bitte "iPhone-Säure" sein? Kann man da nicht gleich Batteriesäure schreiben?
Kommentar ansehen
03.02.2013 09:59 Uhr von newschecker85
 
+23 | -2
 
ANZEIGEN
Ich sag nur: geplante Obsoleszenz.

Kam erst gestern abend ein Bericht darüber auf tagesschau24
Kommentar ansehen
03.02.2013 10:20 Uhr von reala
 
+5 | -10
 
ANZEIGEN
Wenn es in Deutschland WÄRE:
Da die Batterie fest verbaut ist und damit fester Bestandteil des Geräte darstellt, wird ein total Ausfall in der Gewährleistung abgedeckt sein.



[ nachträglich editiert von reala ]
Kommentar ansehen
03.02.2013 10:55 Uhr von Finalfreak
 
+30 | -4
 
ANZEIGEN
Kann eigentlich nur ein Kurzschluss gewesen sein.
Li-Ion Akku wurde heiß, die Elektrolytlösung begann zu kochen und platzte den Akku auf und lief aus.
Ein normales Handy wäre nach kurzem Abwaschen und neuem Akku für 10€ wieder startklar.

PS:
Nur ein Jahr Garantie für solch ein teures Gerät ist pure Unverschämtheit.
Zwei Jahre sollten doch Standard sein!

[ nachträglich editiert von Finalfreak ]
Kommentar ansehen
03.02.2013 11:02 Uhr von kingoftf
 
+6 | -34
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
03.02.2013 11:10 Uhr von de_Bade
 
+18 | -0
 
ANZEIGEN
Apple gibt grundsätzlich nur 1 Jahr Garantie, weil sie ja Ihre "Garantieerweiteung" verkaufen wollen.
In Deuschland gibt es daher immer wieder Stress. Weil die 2 jährige Gewährleistung ist nunmal gesetzlich. Das gefällt Apple garnicht. Leider muss man sich dieses Recht hier im Apple Shop jedes mal erstreiten (ich sprech da auch Erfahrung)
Kommentar ansehen
03.02.2013 11:14 Uhr von TeKILLA100101
 
+36 | -0
 
ANZEIGEN
@JohnKlautPickert

selbst wenn es eine woche am ladegerät hängt, darf das nich passieren. sogar meine zahnbürste hat nen überladungsschutz, damit sonen scheiss nicht passiert
Kommentar ansehen
03.02.2013 11:28 Uhr von keineahnung13
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
also heutzutage schaltet sich das Handy ab auch wenn es wochenlang am ladegerät hängt^^

Ich sag jetzt nicht das der Akku an seiner Ladekapazität nicht auch schneller kapuut geht weil es glaub nicht 100% geht... hatte Laptop damals den akku immer drinn und am ladegerät... akku hielt am ende nicht mehr als 10 min aber platzte nicht^^

einzigst komische ist das sie irgendwie das cover abgekommen hat??? Apple ist verschraubt da geht nix einfach Abzumachen und Akku wechseln...

naja alle anderen Hersteller bis auf Nokia gefallen mir eh besser^^ Samsung, LG, HTC und was noch so gibt
Kommentar ansehen
03.02.2013 12:17 Uhr von neminem
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
keineahnung13
das cover war durch die säure wahrscheinlich schon so angegriffen, dass es nicht mehr so fest saß.

aber ich verstehe nicht, warum apple so scheiss produkte herstellt, wenn sie doch angeblich auf so einem großen berg geld sitzen, dass sie nicht mal wissen wohin damit. und dann noch das daraus resultierende marketing problem. die zerstören sich selbst. ich versteh nicht, wie man einen auf cool und elegant macht um mit dem qualitätsargument dem grauen microsoft davonzulaufen, wenn man dann so plastik scheisse herstellt. das kann doch auf dauer nicht gut gehen?! die meisten können sich ihre produkte eh nicht leisten oder nehmen kredite dafür auf um irgendwie hip zu sein. und diejenigen, die professionell damit arbeiten wollen, lassen sich das bestimmt auch nicht mehr lange gefallen.
Kommentar ansehen
03.02.2013 12:27 Uhr von BoltThrower321
 
+3 | -11
 
ANZEIGEN
Bezweifle, dass die EU Gewährleistung (falls es hier passiert wäre) gegriffen hätte...der Kunde muss doch nachweisen, dass der Mangel schon beim Kauf vorhanden war.
Kommentar ansehen
03.02.2013 13:14 Uhr von sambeat
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
"...bemerkte sie einen komischen Geruch in der Nase." - Ja wo denn sonst? Am linken Ringfinger??

[ nachträglich editiert von sambeat ]
Kommentar ansehen
03.02.2013 14:19 Uhr von Nero151
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
das ist doch typisch apple. die menschen werden mit völlig überteuerten und qualitativ minderwertigen geräten, an der nase herumgeführt. für jede kleinigkeit wird dir geld aus der tasche gezogen. kann doch nicht sein das apple besitzer so dumm sind. ich bekomme ein brechreiz, wenn ich die scheiße da lese...

[ nachträglich editiert von Nero151 ]
Kommentar ansehen
03.02.2013 16:27 Uhr von Dracultepes
 
+3 | -8
 
ANZEIGEN
Wow da ist ein Fall bei dem die Batterie versagt, was übrigens bei jedem Gerät vorfallen kann. Und der Pöbel der keine Ahnung von nichts hat kommt hervorgekrochen und fängt das bashen an.

Das kann immer bei jeder Batterie passieren. Die Tatsache das gute Hersteller gute Batterien kaufen schützt davor aber auch nicht zu 100%.

Mich würde interessieren ob das Geräte vorher schon gesprungen war oder durch die Hitze/Säure gesprungen ist.

Nachteil ist bei diesem Gerät einfach das man die Batterie nicht schnell genug entfernen kann. Bei meinem würde ich den Deckel abnehmen und die Batterie entfernen und fertig wäre es.

Und jeder der das hier liest sollte merken wie wichtig Rauch/Feuermelder sind.
Kommentar ansehen
03.02.2013 16:31 Uhr von DarkBluesky
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Selber schuld, wenn man ein Iphone kauft kann mann nach 2 Jahren ein Ei Phone daraus machen, zum Eierkochen.
Kommentar ansehen
03.02.2013 19:34 Uhr von rainerj
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@newsleser54

"Die Batterie bei meinem Ipod Touch 4G ging genau 17 Tage nach ablauf der Garantie kaputt. Prima. Es wird doch so schon produziert das nach garantie ein Defekt auftritt."

Also zwei Jahre und 17 Tage nach Kauf? Oder vielleicht doch nur die kostenlose Garantie von einem Jahr, die man kostenpflichtig noch um ein Jahr verlängern kann? Tja, dann wäre es aber schon blöd von Apple, wenn das Gerät so konstruiert wäre, daß es noch in der kostenpflichtigen Zusatzgarantie kaputt gehen würde... ;)

Geplante Obsoleszenz gibt es übrigens auch bei vielen anderen Herstellern. Gerade Akkus bei Apple sind aber nicht davon betroffen. Die halten in der Regel deutlich länger, als man das Gerät überhaupt nutzt.

@Nero151

"das ist doch typisch apple. die menschen werden mit völlig überteuerten und qualitativ minderwertigen geräten, an der nase herumgeführt. für jede kleinigkeit wird dir geld aus der tasche gezogen. kann doch nicht sein das apple besitzer so dumm sind. ich bekomme ein brechreiz, wenn ich die scheiße da lese..."

Einen Brechreiz bekomme ich auch, wenn ich so einen Schwachsinn lese. Belege "überteuert"! Belege "qualitativ minderwertig"! Ein auslaufender Akku bei zig Millionen Geräten ist jedenfalls kein Beweis für eine mindere Qualität. Ab dem Promille-Bereich wird es interessant und man könnte so langsam darüber nachdenken, ob die Qualität optimal ist, davon ist dieses eine (!) Gerät aber noch sehr weit entfernt!

@Dracultepes

"Und der Pöbel der keine Ahnung von nichts hat kommt hervorgekrochen und fängt das bashen an."

Für mehr müßte man ja auch weiter als von der Tapete zur Wand denken können. ;-)
Kommentar ansehen
03.02.2013 19:48 Uhr von Flutlicht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"bemerkte sie einen komischen Geruch in der Nase"


MADE MY DAY :D
Kommentar ansehen
03.02.2013 20:18 Uhr von Slaydom
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@rainer
In Deutschland hast du generell 2 Jahre Garantie, ist gesetzlich vorgeschrieben. Und wenn eine Firma eine kostenpflichtige chance bietet noch 1 Jahr die Garantie zu verlängern, plant man es immer mit^^
Und gerade Firmen die feste Akkus verbauen nutzen die geplante Oboleszenz, auch Apple. Das nciht jedes Handy nach 2 Jahren einfach durchknallt ist logisch, aber die Akku Leistung lässt extrem stark nach.
Kommentar ansehen
03.02.2013 20:24 Uhr von AdiSimpson
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
vielleicht hat sie siri nach android befragt...
Kommentar ansehen
03.02.2013 20:33 Uhr von rainerj
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@Slaydom

Falsch! Es gibt keine gesetzliche Garantie! Die Garantie (in der Regel seitens des Herstellers) ist immer freiwillig. Egal ob ein Jahr, zwei Jahre oder zehn Jahre. Eine lebenslange Garantie ist sogar aus wettbewerbsrechtlichen Gründen verboten!

Du meinst nun wahrscheinlich eher die zwei Jahre Gewährleistung auf versteckte Mängel. Diese betrifft aber lediglich das Verhältnis zwischen Endverbraucher und Händler. Der Hersteller, in diesem Fall Apple, hat damit nichts zu tun. Zudem gibt es eine Beweislastumkehr in den ersten sechs Monaten, aufgrund der der Verkäufer nachweisen muß, daß ein Mangel nicht von Anfang an vorlag, um nicht leisten zu müssen. Ab dem siebten Monat ist dann der Endverbraucher in der Pflicht, nachzuweisen, daß der Mangel schon bei Übergabe vorhanden war. Das ist in der Regel aber nur schwer möglich.

Somit bietet eine Garantie des Herstellers von einem Jahr bereits sechs Monate mehr Anspruch auf Leistungen als die Gewährleistung in der Regel in der Lage ist.

Bedenke: Ansprechpartner bei Mängeln ist laut Gesetz der Händler, nicht der Hersteller!
Kommentar ansehen
03.02.2013 21:45 Uhr von Grauezelle
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Wer weiß auch wie die Frau reagiert hat. Als mein Ipod mir runtergefallen ist und ich lieb und nett gefragt habe ob die es mir reparieren konnten, haben die es mir einfach ersetzt... Und ich hatte auch keine extra Garantie. Und den IPod hatte ich schon anderthalb Jahre. Der Ton macht die Musik. Sonst ist Apple eigentlich sehr kulant... Bei den Preisen...
Kommentar ansehen
03.02.2013 22:31 Uhr von Borgir
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ist doch in Ordnung. Garantie ist erloschen und fertig. Da kann man beim besten Willen keine Schuld bei Apple suchen.
Kommentar ansehen
03.02.2013 22:44 Uhr von httpkiller
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@Finalfreak
"Ein normales Handy wäre nach kurzem Abwaschen und neuem Akku für 10€ wieder startklar."

Ähm das bezweifle ich. Wenn so ein Li-ion Akku ammok läuft wars das meist. Die teile sind sau gefährlich wenn kurzgeschlossen, überladen (und auch so).

Wobei ich das mit der Säure nicht glauben will. Das wurde wohl dazu gedichtet um es dramatischer zu machen denn (verbessert mich wenn ich falsch liege) Li-ion akkus haben keine Flüssigkeit in sich.
Kommentar ansehen
03.02.2013 23:40 Uhr von Pfauchen
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
... 1 Jahr Garantie, so viel Vertrauen hat der angebissene Plastikapfel zu seinen eigenen Geräten. Was viel kostet muss nicht gleich gut sein.
Kommentar ansehen
05.02.2013 02:35 Uhr von shadow#
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ach wirklich?

Mir wurde sogar ohne weitere Probleme direkt im Store mein ca. 3 Jahre altes Ladegerät ersetzt, nachdem der Stecker abgefackelt war.

Apple ist normalerweise sehr kulant wenn irgendein Produkt in Flammen aufgeht, besonders um die weite Verbreitung von Fotos wie dem aus der News zu verhindern.


"Ein normales Handy wäre nach kurzem Abwaschen und neuem Akku für 10€ wieder startklar."
Mit Sicherheit nicht!

Und wenn ich schon wieder lese dass hier jemand schlau über "geplante Oboleszenz" faselt...

Refresh |<-- <-   1-25/27   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/1. Bundesliga: Leipziger Stürmer Timo Werner gibt Schwalbe zu
Umfrage: Union hat höchsten Zustimmungswert seit Januar
Marktforschung: Menschen in Deutschland geben mehr Geld für Schokonikoläuse aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?