02.02.13 19:41 Uhr
 435
 

Lady Gaga bezeichnet sich in einem Gerichtsprozess als "Königin des Universums"

Die exzentrische Popsängerin Lady Gaga wird von ihrer ehemaligen Assistentin verklagt, weil sie von ihrer Chefin keine Überstunden ausbezahlt bekam.

7.168 unbezahlte Stunden hätten sich angehäuft, wofür sie 393.000 Dollar Schadensersatz verlangt und von Lady Gaga in dem Gerichtsprozess als "fucking rat" beschimpft wurde.

Zudem bezeichnete sich die Sängerin im Gerichtssaal selbst als die "Königin des Universums" und ihre Assistentin verdiene das Geld nicht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Lady Gaga, Schadensersatz, Überstunden, Königin, Assistent
Quelle: www.spin.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lady Gaga wurde vergewaltigt und leidet an PTSD
New York: Lady Gaga demonstriert vor Trump-Tower gegen Wahlsieg von Donald Trump
Lady Gaga bewahrt 400 Kleidungsstücke von Michael Jackson in Kühlkammer auf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.02.2013 19:56 Uhr von Exilant33
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Es ist immer wieder Augenscheinlich, wie der Ruhm Menschen verändert! Obwohl, meines Erachtens, die Gaga eine Kunstfigur ist die, wie soll ich sagen,
einen Negativen Einfluss erreichen soll! Das klingt Paranoid, aber es ist nicht von der Hand zuweisen!
Kommentar ansehen
03.02.2013 00:57 Uhr von mcdar
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Wohl eher so, dass diejenigen, welche viel Geld vererbt bekommen haben, im "Snobismus" ohne Realitätsbezug aufgewachsen sind und sich deren Charakter dementsprechend affig entwickelt hat. Es sind fast alles verzogene Gören.

[ nachträglich editiert von mcdar ]
Kommentar ansehen
03.02.2013 10:24 Uhr von Enny
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Sie ist nur ne durchgeknallte Sängerin und auch sie ist austauschbar.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lady Gaga wurde vergewaltigt und leidet an PTSD
New York: Lady Gaga demonstriert vor Trump-Tower gegen Wahlsieg von Donald Trump
Lady Gaga bewahrt 400 Kleidungsstücke von Michael Jackson in Kühlkammer auf


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?