02.02.13 15:33 Uhr
 181
 

Das Unternehmen "Exxon" schließt 2012 mit einem Gewinn von 45 Milliarden ab

Im Geschäftsjahr 2012 schließte der Ölkonzern Exxon mit einem 45 Milliarden Dollar Gewinn ab. Dies ging aus den Geschäftszahlen von 2012 heraus.

Das ist der zweithöchste Gewinn in der Geschichte des Kapitalismus.

ExxonMobil ist auch Besitzer von 1.100 deutsche Esso-Tankstellen. Auch in Deutschland ist das Unternehmen, das umsatzstärksten US-Unternehmen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: paderlion
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Gewinn, Unternehmen, Milliarden, ExxonMobil, Esso
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

20 soziale Rechte: Flexible Arbeitszeiten in ganz Europa für Eltern geplant
Schweiz: Weltgrößter Zementhersteller bezahlte Terrorgruppen in Syrien
Nach Referendum wirbt Türkei wieder um Wirtschaftshilfe aus Deutschland

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.02.2013 16:43 Uhr von Shifter
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Aber die Preise sind natürlich weiterhin gerechtfertigt. Unfassbar was wir uns so alles gefallen lassen und was die Politik so zulässt. Alle korrupt
Kommentar ansehen
02.02.2013 18:49 Uhr von cyberax99
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"2012 schließte der Ölkonzern Exxon...." Die anderen Fehler sind sicher bereits gemeldet worden :-)

[ nachträglich editiert von cyberax99 ]

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Polizei führt zehn Jahre alten autistischen Jungen in Handschellen ab
Kriminalstatistik: Deutliche Steigerung der Ausländerkriminalität
"FAZ"-Initiative will Bundestagswahlbeteiligung auf 80 Prozent hieven


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?