02.02.13 12:40 Uhr
 139
 

Twitter: Hacker ergaunern Zugangsdaten von 250.000 Nutzern

Der Kurznachrichtendienst Twitter ist zum Opfer einer Hacker-Attacke geworden, die offenbar von Profis ausgeführt wurde. Bei dem Angriff wurden wohl die Daten von 250.000 Nutzern ergaunert.

Der Angriff sei "nicht das Werk von Amateuren" gewesen, sagte der Sicherheitschef von Twitter. Woher die Angreifer stammen, wurde nicht verraten, allerdings gab es in den vergangenen Tagen ähnliche Cyber-Attacken auf andere Seiten. Die Hacker sitzen vermutlich in China.

Da sich die Angreifer eventuell verschiedene Nutzerdaten, unter anderem Nutzernamen und Passwörter, geschnappt haben könnten, habe Twitter die Zugangsdaten zurückgesetzt und die entsprechenden Nutzer informiert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ChackZzy
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: China, Hacker, Twitter, Zugangsdaten
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Geheimdienste sollen Zugriff auf alle digitalen Passfotos von Bundesbürgern bekommen
Facebook beklagt Desinformationen von Geheimdiensten auf seiner Plattform
2DS XL: Nintendo kündigt neuen, aber bekannten Spiele-Handheld an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.02.2013 17:42 Uhr von Sonny61
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Selber schuld!

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Internetsender: In der Kochshow fallen bei Frauen die Hüllen
Köln: Motorradfahrer mit Tempo 223 statt 70 geblitzt
Nordirak: 36 Jesiden vom IS befreit


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?