02.02.13 10:49 Uhr
 7.076
 

Apple darf ab dem 1. März keine Mac-Pro-Computer mehr in der EU vertreiben

Die europäischen Vertriebspartner von Apple haben jetzt eine Mitteilung bekommen, dass es ab dem 1. März in der EU nicht mehr erlaubt sein wird, den Mac Pro zu vertreiben.

Ab dem 1. März tritt eine EU-Richtlinie in Kraft, die den Vertrieb des Mac-Pro-Desktop untersagt. Betroffen von dieser Richtlinie sind Staaten der Europäischen Union, Staaten, die in die EU eintreten wollen, sowie Länder der Europäischen Freihandelsassoziation (EFTA).

Der Mac Pro fällt wegen seiner ungeschützten Lüfter, sowie wegen seines elektrischem Systems der EU-Richtlinie zum Opfer.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Apple, Computer, Verbot, März, EU-Richtlinie, Mac Pro
Quelle: winfuture.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.02.2013 11:17 Uhr von BoltThrower321
 
+15 | -8
 
ANZEIGEN
Bullshit....eventuell in der jetzigen Form...Apple muss dann anscheinend dieses Manko nur beheben...
Kommentar ansehen
02.02.2013 13:02 Uhr von Wurstachim
 
+18 | -19
 
ANZEIGEN
RICHTIG SO!
Sollen die Ammis nur wegbleiben mit ihren scheiss obzuleszenten Geräten.
Kommentar ansehen
02.02.2013 13:34 Uhr von xDP02
 
+14 | -2
 
ANZEIGEN
Wow, wiederholt sich der 1. Absatz tatsächlich nochmal darunter?

@Wurstachim
Es heist Obsoleszenz, mal abgesehen das dieser Begriff in deiner Verwendung absoluter Schwachsinn ist, denn das was du meinst nennt sich "geplante Obsoleszens"
Kommentar ansehen
02.02.2013 13:40 Uhr von dogfriend
 
+2 | -25
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
02.02.2013 14:07 Uhr von RoffelToffel
 
+23 | -9
 
ANZEIGEN
wer kauft heutzutage noch apple produkte ^^

[ nachträglich editiert von RoffelToffel ]
Kommentar ansehen
02.02.2013 14:09 Uhr von blaupunkt123
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Wieso interessieren bitte ungeschützte Lüfter im Inneren ?

Ein Laie hat sowieso nicht ein Elektrogerät zu öffnen.

Und zum anderen hat jeder normale PC doch auch "ungeschützte" Lüfter.
Kommentar ansehen
02.02.2013 15:59 Uhr von Djerun
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
das mit den ungeschützten lüftern verstehe ich auch nicht so wirklich
wenn man sich mal grakas oder auch cpu-lüfter ansieht sind da viele ohne gitter dabei
Kommentar ansehen
02.02.2013 16:24 Uhr von rainerj
 
+5 | -6
 
ANZEIGEN
@dogfriend

"wer kauft heutzutage noch desktop pc´s"

Eine Menge Menschen, die wirklich Leistung benötigen. Der Mac Pro ist ja nun auch kein normaler PC. Er ist eher den Workstations zuzurechnen. In Mac Pros kommen z.B. XEON-Prozessoren zum Einsatz, die besonders leistungsstark sind. Ein Mac Pro kann auch deutlich mehr RAM (bis zu 64GB) verwalten wie ein normaler PC.

Einen Markt für diese Maschinen gibt es. Du gehörst anscheinend aber nicht zu denen, die sowas benötigen.

@ RoffelToffel

"wer kauft heutzutage noch apple produkte"

Z.B. die gesamte Medienbranche arbeitet vorwiegend mit Macs.

@Djerun
"das mit den ungeschützten lüftern verstehe ich auch nicht so wirklich
wenn man sich mal grakas oder auch cpu-lüfter ansieht sind da viele ohne gitter dabei"

Man findet wohl eher Lüfter ohne Gitter als welche mit. Daher ist das hier vollkommen unverständlich und theoretisch dürften dann gar keine PCs mehr verkauft werden...

[ nachträglich editiert von rainerj ]
Kommentar ansehen
02.02.2013 18:29 Uhr von c0rE_eak_it
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@rainerj

Auch ein PC kann locker 64GB Ram wegstecken. Sogar noch viel mehr. Es gibt Mainboards die machen locker 128GB Ram. XEON Boards machen sogar bis zu 512GB Ram ;)

Die Medienbranche kauft Macs, dass stimmt. Ich komme selber aus der Medienbranche (Videoproduktionen) - Viele greifen auf einen MAC zurück, weil er gut aussieht. Das sind aber die wenigsten. Ein Mac Pro hat einfach den Vorteil, das die Software die dafür programmiert wird einfach nur auf einem Betriebssystem und auf einer Hardware laufen muss. Sowas gibts bei Windows nicht. Die Software läuft einfach etwas runder. Wieso das so ist, kann ich nicht sagen.
Kommentar ansehen
02.02.2013 19:02 Uhr von bueyuekt
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
"Laut ´MacWorld´ erfüllt der Mac Pro zwei Standards nicht, die die EU-Richtlinie zur Sicherheit von elektrischen Geräten vorschreibt. "

...

"Apple hat für dieses Jahr eine überholte Version des Desktops angekündigt.
Kommentar ansehen
02.02.2013 19:45 Uhr von keineahnung13
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
also mag ja apple nicht^^ aber naja wie soll man ins innere einfach so reinkommen^^

achso apple zeug darf man ja nicht selber erst aufmachen um die garantie nicht zu verlieren und da kann man auch nicht einfach die hardware tauschen^^

ne als Desktop bleib ich doch lieber bei Windows :) aber selbst bei den anderen Herstellern wärs doch das gleiche Prob^^ also ob die EU nicht eigentlich sinnvollere Dinge zu regeln hätte also so ein Bullshit
Kommentar ansehen
02.02.2013 21:48 Uhr von brainbug1983
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@ c0rE_eak_it
Du hast den grund doch schon genannt. Beim Mac müssen die Software-Hersteller nur auf eine überschaubare Anzahl an Hardwarekonfigurationen schauen, während bei normalen Windows-PCs nahezu alles zu allem gesteckt werden kann, bei der Anzahl an Produkten und Herstellern ergeben sich da etliche tausend mögliche kombinationen, somit lässt sich die Mac-Software einfach besser anpassen und die Ressourcen besser nutzen.
Kommentar ansehen
02.02.2013 22:29 Uhr von mcdar
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Die EU beschäftigen sich scheinbar nur mit Müll, und die wichtigen (Fehl-)Entscheidungen werden über die Köpfe hinweg gemacht. Raus aus der EU, aber schnell! Es werden menschenfeindliche Gesetzesvorlagen zugelassen, durchgesetzt und dann noch honoriert. Es soll nach vorn nicht zurück!
Kommentar ansehen
03.02.2013 05:54 Uhr von ksros
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@Wurstachim
Commodore ist auch USA, waren das etwa auch "scheiss obzuleszente Geräte" ?

Überdenk noch mal deine Vorurteile.
Ach stimmt ja, da warste noch flüssig.


[ nachträglich editiert von ksros ]
Kommentar ansehen
03.02.2013 14:39 Uhr von Hugh
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
"keineahnung13" schrieb:


"achso apple zeug darf man ja nicht selber erst aufmachen um die garantie nicht zu verlieren und da kann man auch nicht einfach die hardware tauschen"

Junge, Du machst Deinem Namen echt alle Ehren! Der Mac Pro ist genau zu dem Zweck gebaut worden, dass professionelle Anwender Zugriff auf die Hardware haben.


Aber erst mal meckern, richtig?

Mir ist sowieso dieses Sendungsbewusstsein der Apple-"Hater" ein absolutes Rätsel. Wenn man hin und wieder Beiträge liest, könnte man den Eindruck bekommen, dass einige am liebsten das Nutzen von Apple-Geräten verbieten würden.
Da denke ich mir: Selbst, wenn Ihr der Meinung seid, dass Apple überteuerten Schrott herstellt (am Rande: Ich bin ausdrücklich NICHT dieser Meinung), dann kann es Euch doch egal sein. Lasst doch jeden das benutzen, was er selber will!
Kommentar ansehen
03.02.2013 18:13 Uhr von rainerj
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@keineahnung13

"achso apple zeug darf man ja nicht selber erst aufmachen um die garantie nicht zu verlieren und da kann man auch nicht einfach die hardware tauschen"

Dein Nick ist wohl Programm, oder? Der Mac Pro ist gerade dazu ausgelegt, daß man dort Hardware selbst tauschen kann. Selbst bei MacBooks ist es einfach möglich Festplatte und RAM selbst zu tauschen, was auch bereits in der Bedienungsanleitung beschrieben wird! Da ist nichts mit Verfall der Garantie! Mehr als RAM oder Festplatte kann man bei mobilien Geräten anderer Hersteller übrigens auch nicht tauschen und die Garantie verfällt mindestens genauso schnell, wenn man selbst mehr macht als diese zwei Bauteile zu tauschen.

@Hugh

Das "Argument" mit dem "überteuerten Schrott" kommt eh von Leuten, die nur ihren 400€-Media-Markt-Laptop und ihr 50€-Billighandy zuhause und keine Ahnung davon haben, was mit Apple-Produkten vergleichbare, professionelle Geräte anderer Hersteller im Vergleich kosten.
Dieses Unwissen müssen sie aber aufgrund eines Mitteilungszwangs und weil es gerade en vogue ist, immer und immer wieder anderen mitteilen, auch wenn es niemanden wirklich interessiert und sie sich damit ziemlich lächerlich machen...
Kommentar ansehen
06.02.2013 21:56 Uhr von Kanga
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
gilt das dann für alle??
auch die die noch im laden stehen sollten..
oder die über die bucht gebraucht verkauft werden??

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?