02.02.13 09:12 Uhr
 987
 

Künstler "schrumpft" Großstädte auf Spielzeuggröße

Der 31-jährige Fotograf Ben Thomas aus Australien hat mittlerweile den Beinnamen "Cityshrinker" bekommen, weil er eine einzigartige Fototechnik verwendet, die ihm erlaubt, Großstädte visuell auf Spielzeuggröße zu reduzieren.

Thomas reist unermüdlich durch die Welt, um so viele Städte wie möglich mithilfe seiner tilt-and-shift-Technik (Verschwenkung der Abbildungsebenen) zu dokumentieren.

"Meine Bilder geben dem Zuschauer eine neue Perspektive, einen neuen Blick auf das bereits Bekannte", so Thomas.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: irving
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Künstler, Fotografie, Großstadt, Miniatur
Quelle: www.dailymail.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: "Bundespräsidentenstichwahlwiederholungsverschiebung" ist Wort 2016
Wort des Jahres 2016: "Postfaktisch"
Papst vergleicht Skandal-Medien mit Koprophilie, abnormes Interesse an Kot

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.02.2013 10:14 Uhr von wmp61
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Tja, wo früher teure Tilt/Shift Optiken nötig waren, kann man heute super photoshoppen.
Ein beeindruckendes Video in dieser Technik findet ihr hier:
http://vimeo.com/...
Kommentar ansehen
02.02.2013 14:13 Uhr von Jlaebbischer
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Wozu Photoshop? Immer mehr kameras haben den Filter bereits in den Motivprogrammen drin.
Kommentar ansehen
02.02.2013 16:00 Uhr von Marco Werner
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Jlaebbischer
Kein halbwegs ernstzunehmender (Hobby-)Fotograf verwendet die Motivprogramme seiner Kamera, sondern erzeugt solche Effekte erst in der Nachbearbeitung. Denn was das Motivprogramm einmal versaut hat, lässt sich am Rechner oft nur schwer rückgängig machen.
Kommentar ansehen
02.02.2013 17:07 Uhr von Jlaebbischer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich benutz die Motivprogs an meiner EOS 600 auch nicht. Sehr viele mit Kompakten aber sicher.

Wäre ja auch Unsinn, wenn ich alle Aufnahmen in RAW speicher, nur um mich dann mit dem Motivprogramm wieder einzuschränken ;)
Kommentar ansehen
02.02.2013 17:08 Uhr von Inc.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ wmp61 danke für das video, diese Art von Fotografie ist mir schon lange bekannt, aber das ganze als Film ist ja mal total genial.

*hüstl ... das ist für mich die eigentliche news hier. ^^

Wenn er als "Künstler" gelten will, dann muß er das schon per Hand in PS nachbearbeiten. Einfach Filter drüber haun is ja echt keine Kunst. Ist nur meine Meinung dazu.

[ nachträglich editiert von Inc. ]
Kommentar ansehen
02.02.2013 17:38 Uhr von Der_Norweger123
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
02.02.2013 22:24 Uhr von Finalfreak
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Das kann meine Canon Ixus HS115 auch ...
Und die hat nur 80€ gekostet.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußballstar Cristiano Ronaldo nahm 2015 600.000 Euro pro Tag ein
"Rogue One - A Star Wars Story" - das erwartet uns
Nigeria: Bei Selbstmordattentat zweier Schülerinnen sterben 30 Menschen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?