01.02.13 22:55 Uhr
 126
 

Timbuktu/Mali: Historische Manuskripte wurden wohl in Sicherheit gebracht

Ein Großteil der historischen Schriften in Timbuktu (Mali) ist wahrscheinlich vor den Islamisten in Sicherheit gebracht worden.

"Wir wissen von 25.000 Manuskripten, die sicher nach Bamako gebracht wurden", so berichtet Shamil Jeppi, der Direktor des Timbuktu-Manuskript-Projekts an der Universität von Kapstadt.

Im Ahmed-Baba-Institut sollen rund 40.000 historische Manuskripte aufbewahrt worden sein. Davon sollen etwa 3.000 durch einen Brand, den die Islamisten gelegt haben, verbrannt worden sein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Sicherheit, Mali, Manuskript, Timbuktu
Quelle: derstandard.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fidel Castro auf Kuba beerdigt: Tausende nehmen Abschied
Literaturnobelpreis: Bob Dylan lässt Rede vorlesen, Patti Smith wird Song singen
"Bad Sex"-Award geht an Autor Erri de Luca: Penis als Brett am Bauch beschrieben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/1. Bundesliga: Darmstadt 98 entlässt Trainer Norbert Meier
"Tagesschau" berichtet nun doch über Mord an Freiburger Studentin
Tabakkonzern Philip Morris zahlte eine halbe Million für politisches Sponsoring


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?