01.02.13 14:54 Uhr
 289
 

Chef von US-Pleite-Broker Peregrine Financial Group muss 50 Jahre in Haft

Der Chef des pleitegegangenen US-Börsenmaklers Peregrine Financial Group muss 50 Jahre hinter Gitter. Der 64-jährige Russell Wasendorf wurde von einem Gericht in Iowa/USA schuldig gesprochen.

Die Richterin verhängte mit 50 Jahren Haft die höchstmögliche Strafe über Russell Wasendorf. Der Börsenmakler Peregrine hatte, wie letztes Jahr bekannt wurde, in 13.000 Fällen Kunden um ihre Gelder betrogen, um so die Firma am Laufen zu halten.

Ein Selbstmordversuch von Russell Wasendorf brachte den Betrug ans Tageslicht. Den Rest seines Lebens wird der 64-Jährige wohl hinter Gittern verbringen müssen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kamikaze74
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Chef, Haft, Pleite, Broker
Quelle: www.aargauerzeitung.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Hameln: Frau, die an Auto durch Stadt geschleift wurde, kann wieder sprechen
Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.02.2013 15:45 Uhr von sicness66
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Îch hoffe, er wurde auch gepfändet. Ansonsten sollten solche Urteile Vorbildwirkung besitzen.
Kommentar ansehen
01.02.2013 18:25 Uhr von creek1
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@tesla2012

dann müßten wir den halben Bundestag für 50 Jahre wegsperren. So schlimm wäre das aber auch nicht.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?