01.02.13 14:02 Uhr
 729
 

Erzbischof Müller empört mit Aussage: Es herrsche Pogromstimmung gegen Kirche

Erzbischof Gerhard Ludwig Müller hat mit der Aussage provoziert, dass die Katholische Kirche mittlerweile einer Pogromstimmung ausgesetzt sei.

"Gezielte Diskreditierungs-Kampagnen gegen die katholische Kirche in Nordamerika und auch bei uns in Europa haben erreicht, dass Geistliche in manchen Bereichen schon jetzt ganz öffentlich angepöbelt werden", so Müller.

Diese "Pogromstimmung" werde gezielt angezettelt, so dass eine "künstliche Wut" entstehe.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Kirche, Aussage, Katholische Kirche, Erzbischof, Bischof Gerhard Ludwig Müller
Quelle: www.welt.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.02.2013 14:07 Uhr von KarlHeinzKinsky
 
+24 | -6
 
ANZEIGEN
Künstliche Wut?
Meine Wut auf die katholische Kirche und andere kirchlichen Organisationen ist nicht künstlich aufgebaut worden sondern durch kritisches und logisches Denken von mir selbst.
Kommentar ansehen
01.02.2013 14:59 Uhr von AlessaGillespie
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
Ich habe keine Wut auf die Kirche, ich hasse sie nur.
Kommentar ansehen
01.02.2013 15:50 Uhr von Fomas
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
Tja Herr Müller, heutzutage wird ein Pastor nicht mehr wie ein Heiliger behandelt, weil die Leute mehr Grips im Kopf bekommen haben (wenn auch nur im Durchschnitt und geringfügig).

Wenn sich der "Adel" beklagt, dass ihm nicht mehr der nötige Respekt entgegengebracht wird wie damals, dann hat das den selben Grund.
Kommentar ansehen
01.02.2013 16:05 Uhr von quade34
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Kritisches und logisches Denken erzeugt keine Wut. Für Wut gbt es andere Kriterien, wie Hilflosigkeit, Eitelkeit, Selbstmitleid, Bildungsdefizit, Depressionen, Egoismus und Neid.
Kommentar ansehen
01.02.2013 16:22 Uhr von don_vito_corleone
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
"dass Geistliche in manchen Bereichen schon jetzt ganz öffentlich angepöbelt werden"

Warum auch nicht? Sind auch nur Menschen in Irgendwelchen Berufen und nichts besonderes. Auch wenn sie das gerne von sich selbst denken.
Kommentar ansehen
01.02.2013 16:31 Uhr von magnificus
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn die Politik Unmengen Steuergeld in dieses angestaubte Altherrenheim pumpt, wird, ja soll, Kritik erlaubt sein.
Anfeindungen und Diskreditierungs-Kampagnen sind nur Folgen des Verhalten der Kirche bei eigenen Problemlösungen.
Kommentar ansehen
12.02.2013 11:18 Uhr von Pixwiz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Willkommen im 21. Jahrhundert!

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?