01.02.13 13:57 Uhr
 687
 

Rumänien: Sanitäter arbeiten nur gegen Bestechungsgeld

Das rumänische Gesundheitssystem ist eine Katastrophe: Wie vor Kurzem bekannt wurde, weigerten sich Ärzte, eine schwangere Frau zu behandeln, die daraufhin ihr Kind verlor, und Sanitäter arbeiten nur noch gegen Bestechungsgeld.

Nur drei der 400 Kliniken erfüllen die nötigen europäischen Standards, wie eine Studie ergab und es herrschen schlimme Zustände.

In den Kliniken tummeln sich sogar Ratten und die meisten Ärzte verlassen das Land. Die, die bleiben, verlangen ebenfalls immer öfter Bestechungsgeld für eine Behandlung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Behandlung, Rumänien, Gesundheitssystem, Sanitäter, Bestechungsgeld
Quelle: de.nachrichten.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.02.2013 14:04 Uhr von Destkal
 
+16 | -2
 
ANZEIGEN
Es ist nicht nur das Gesundheitssystem. Das ganze Land ist korrupt wie nichts anderes.
Kommentar ansehen
01.02.2013 14:10 Uhr von blade31
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Auf dem Bild sind aber krasse Ratten
Kommentar ansehen
01.02.2013 14:10 Uhr von Pils28
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Anders könnten rumänische Ärzte nicht einmal ihre Miete bezahlen. Dort zahlt halt die Krankenkasse das, was die Rechnung sagt und dann gibt man dem Arzt halt nen Fuffi obendrauf. Dafür kostet eine Behandlung und die Krankenkasse, aus deutscher Sichet, nichts. Und die Qualität der Behandlung ist außerordentlich gut. Mir ist es lieber, der Arzt kümmert sichausgiebig um mich, und dafür müsste das Gebäuse mal renoviert würden, als andersherum. In Rumänien sind es geschätzt 4 mal so viele Ärzte pro Patient, wie in Deutschland. War jetzt nie auf der Patienseite in Rumänien, aber die Kliniken, wo ich war, waren ausgesprochen gut ausgerüstet. Musste nie auf nen Belastungs-EKG oder ein MRT Bild warten, was in D gerne mal einen Tag dauert. Allerdings habe ich auch Horrorstories aus der Privinz gehört, aber auch aus der deutschen Provinz.
Kommentar ansehen
01.02.2013 14:11 Uhr von Danymator
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Damit sind sie doch für die EU qua­li­fi­ziert...
Kommentar ansehen
01.02.2013 14:30 Uhr von Pils28
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Bei Amazon zahl ich 20€ dass mein Paket früher abegschickt wird, bei Wizzair zahl ich 10€ damit ich als erstes das Flugzeug betreten kann, beim Reisepass zahl ich 20€, damit ich nur 3 Tage, statt 3 Wochen auf ihn warten muss. Beim Straßenverkehrsamt zahl ich 25€, damit ich mir das Kennzeichen auswählen darf. Und in Deutschlandbekommt man ohne privatversichert zu sein auch kaum noch einen Arzttermin und nurnoch die Basics an Versorgung. Und wo bitte ist da bitte der Unterschied zu Rumänien? Nichts weiter als Prämiumdienste. Nur zahlen wir in Deutschland auf die Bestehcungsgelder Steuern und bekommen eine Quittung. In Rumänien im Krankenhaus würde ich jeden zweiten als Sozialfall bezeichnen, die nicht einmal die 5€, die wir in D pro Rezept zuzahlen müssen, zahlen könnten. Und dennoch werden diese bestmöglichst behandelt. Das System in rumänien ist dem deutschen von sich aus um Längen überlegen. Nur halt böse unterfinanziert. Dennoch ist es erstaunlich mit wie wenig Geld dort wie hervorragende Arbeit geleistet wird. Da kann man als Deutscher eine Menge lernen!
Kommentar ansehen
01.02.2013 15:03 Uhr von Pils28