01.02.13 13:33 Uhr
 197
 

Whitney Houstons Bruder gibt zu, sie mit Kokain in Kontakt gebracht zu haben

Bobby Brown, der Ex-Mann der verstorbenen Sängerin Whitney Houston, wurde stets verdächtigt, sie mit Drogen in Berührung gebracht zu haben.

Nun gab jedoch Whitneys Bruder Michael zu, seine Schwester erstmalig mit Kokain in Kontakt gebracht zu haben.

Michael Houston sagte, dass er seit dem Tod Whitneys nicht mehr "lebendig" sei und sich verantwortlich für ihre Sucht fühle.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Bruder, Kokain, Kontakt, Whitney Houston
Quelle: www.nj.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gerücht: Wurden Bobbi Kristina und Whitney Houston umgebracht?
Reisepass, Turnschuhe & Co.: Gegenstände von Whitney Houston werden versteigert
Erben empört: "The Voice" in USA lässt Whitney Houston als Hologramm auftreten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gerücht: Wurden Bobbi Kristina und Whitney Houston umgebracht?
Reisepass, Turnschuhe & Co.: Gegenstände von Whitney Houston werden versteigert
Erben empört: "The Voice" in USA lässt Whitney Houston als Hologramm auftreten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?