01.02.13 13:04 Uhr
 208
 

Bundesweites Krebsregister vom Bundestag beschlossen

Ein umfangreiches Krebsregister soll erstellt werden. In diesem sollen alle deutschen Krebspatienten gespeichert sein.

Durch das Register sollen Behandlungen verbessert werden. Auch Früherkennung soll es fördern.

Mehr als sieben Millionen Euro soll das Projekt Kosten, die Kosten übernimmt hauptsächlich die Deutsche Krebshilfe.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: paderlion
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Krebs, Bundestag, Beschluss, Vorsorge, Register
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

WHO-Studie: Mehr als 300 Millionen Menschen leiden an Depressionen
Studie: Immer mehr Väter betreuen ihre kranken Kinder
USA: Behörde prüft Todesfälle durch Homöopathie

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.02.2013 15:55 Uhr von Darksim
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
An deinem Schreibstil solltest du aber noch einmal arbeiten. Das liest sich, gelinde gesagt, grauenhaft. ;)

[ nachträglich editiert von Darksim ]

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kasseler Straßenfest wird Wurst-Sperrgebiet
WHO-Studie: Mehr als 300 Millionen Menschen leiden an Depressionen
Neuseeland: 61 Millionen Jahr alt - Forscher entdecken fossilen Riesenpinguin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?