01.02.13 12:53 Uhr
 614
 

"Sie lieben Obst?": Aufregung um Bordell-Werbung in Münchner S-Bahnhöfen

Wenn Touristen in München ankommen sehen sie in den S-Bahnhöfen allerlei Werbung für Angebote in der bayerischen Hauptstadt. So auch für ein hiesiges Bordell.

Auf den rosa Plakaten prangt die Frage: "Sie lieben Obst?" und die Antwort: "Hier findet Man(n) die heißesten Früchtchen der Stadt!"

Nun herrscht große Aufregung um die umstrittene Werbung, denn nach Deutschem Werberat darf nicht der Eindruck erweckt werden, "Personen seien käuflich zu erwerben" oder ständig sexuell verfügbar.


WebReporter: mozzer
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Werbung, Bordell, Aufregung, Obst
Quelle: www.sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Eltern bevorzugen ihr erstgeborenes Kind
Bayern: 13-Jährige findet in Freizeitpark den echten Grabstein ihres Großvaters
Umweltaktivist filmt sterbenden Eisbären: "So sieht Verhungern aus"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.02.2013 13:25 Uhr von blade31
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
"darf nicht der Eindruck erweckt werden, "Personen seien käuflich zu erwerben" oder ständig sexuell verfügbar. "

Das ist wie in Amerika wo man auf der Straße den Alkohol in einer braunen Tüte verstecken muss...
Kommentar ansehen
01.02.2013 13:40 Uhr von atrocity
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Für ne normale Arbeit verkauft man sich ja auch...

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Frau missbrauchte 13-jährigen Nachbarsjungen, muss aber nicht ins Gefängnis
Bericht: "Ich möchte einfach leben", erzählt ein Obdachloser
Nordkorea Konflikt: Trump setzt auf Putins Hilfe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?