01.02.13 12:46 Uhr
 120
 

Katholische Kirche lenkt ein: Kardinal hält "Pille danach" für "vertretbar"

Die Katholische Kirche geriet in die Schlagzeilen, weil ihre Krankenhäuser ein Vergewaltigungsopfer abwiesen und diesem die "Pille danach" verweigerten.

Nun lenkt Erzbischof Joachim Meisner ein und erklärte, dass man das Verhütungsmittel doch in diesem Fall für "vertretbar" halte.

Die katholischen Krankenhäuser nahmen diese Erklärung mit Erleichterung auf: "Es gibt also kein generelles Verbot der ´Pille danach´ für Vergewaltigungsopfer."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Kirche, Pille, Kardinal, Katholische Kirche
Quelle: www.sueddeutsche.de