01.02.13 12:41 Uhr
 199
 

Aufregung um Auftritt von Ex-RAF-Terroristin bei Demo gegen Sicherheitskonferenz

Bei der Demonstration gegen die Münchner Sicherheitskonferenz (Siko) sorgt ein geplanter Auftritt für Diskussionen im Aktionsbündnis, denn die Rednerin ist niemand geringeres als eine ehemalige RAF-Terroristin.

Auf Einladung des "Antikapitalistischen Blocks" hin, soll Inge Viett sprechen, was nicht alle Friedensaktivisten begrüßen.

Der Frontmann des Bündnisses, Claus Schreer, wertet die Einladung als "Provokation, die der Antikriegsbewegung schadet". Der "Antikapitalistische Block" argumentiert, Viett habe sich immer gegen Militarisierung engagiert und sei deshalb eine geeignete Rednerin.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Demo, Auftritt, Aufregung, RAF
Quelle: www.sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Politiker warnen vor Stimmungsmache und Hetze gegen Flüchtlinge
Tabakkonzern Philip Morris zahlte eine halbe Million für politisches Sponsoring
AfD bereitet Antrag zur Abschaffung des Rundfunkbeitrags vor

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.02.2013 17:04 Uhr von Strassenmeister
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Idi Amin war auf der Grünen Woche in Berlin auch ein "gern"gesehener Gast.
Kommentar ansehen
01.02.2013 20:30 Uhr von XFlipX
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Bei der Demo gegen die Sicherheitskonferenz soll eine rechtskräftig verurteilte Mörderin der ehemaligen Terrororganisation RAF sprechen, deren Mitglieder kaltblütig mehr als 30 Menschen umgelegt haben.

Tja, was soll man erwarten, wenn die Linksaußenfraktion aufläuft.

XFlipX

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Politiker warnen vor Stimmungsmache und Hetze gegen Flüchtlinge
Fußball/1. Bundesliga: Darmstadt 98 entlässt Trainer Norbert Meier
"Tagesschau" berichtet nun doch über Mord an Freiburger Studentin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?