01.02.13 12:32 Uhr
 283
 

Konzept der ESA: Mond-Siedler können ihre Häuser selbst mit 3D-Druckern herstellen

Wie könnten die Wohnungen auf dem Mond aussehen? Europäische Weltraumexperten wollen, dass Mond-Siedler ihre Häuser selbst mit 3D-Druckern herstellen.

Architekten wollen kuppelartige Strukturen für die Häuser benutzen. Es soll an einem Iglu erinnern.

Die Pläne sind noch Zukunftsmusik. Bisher ist nicht einmal klar, wann Menschen überhaupt wieder auf den Mond fliegen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: paderlion
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Haus, 3D, Mond, Drucker, ESA, Siedler
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russischer Raumtransporter verloren
Studie: Religiöse Rituale wirken auf unser Gehirn wie Drogen
Australien: Massensterben von Korallen im Great Barrier Reef

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.02.2013 13:09 Uhr von MC_Kay
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich bin eher für aufblasbare Module.

Hat viele Vorteile.
- nehmen sehr wenig Platz weg
- sind einfach aufzubauen
- unglaublich leicht
- schnell zu transportieren (weil eben sehr leicht)
- wenn nicht mehr gebraucht, einfach zusammenlegen
- etc.

Also eine Raumkapsel mit vielen solcher "Beutel" und Luftkartuschen. Die Luftkartuschen sind zerlegbar und können anderweitig verbaut werden.
dazu noch ein paar Container mit Ausrüstungsgegenständen.

Warum muss auch immer alles aus festen Metall, Kunststoff, Verbundstoffen, etc. bestehen?
Diese sind recht starr, unbeweglich, unhandlich, schwer, etc.
Gewicht ist mit unter der wichtigste Aspekt in der Raumfahrt!
Kommentar ansehen
01.02.2013 13:18 Uhr von Remmus
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Wieder ?! Eher jemals...

Europa wird entscheidende Technik für das neue Raumschiff der Nasa liefern. Es soll Astronauten nicht nur zur Internationalen Raumstation fliegen, sondern auch zu ferneren Zielen. Los geht es wohl mit einer unbemannten Reise um den Mond.
http://www.spiegel.de/...

hier der beweis nach 1min suchen...



[ nachträglich editiert von Remmus ]
Kommentar ansehen
01.02.2013 13:31 Uhr von Remmus
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
unsere "europäisch" ISS ist noch nicht mal annähernd ganz im Weltall und wir haben schon bitter mit der Kosmischen Strahlung zu kämpfen. Und die tollen amis die es noch nicht einmal Geschaft haben wie wir Europäer oder russen eine Station zu bauen sollen vor 40 jahren aufm mond gewesen sein aber seitdem hat die Naza auch absolut keine kohle mehr um überhaupt was zu machen, natürlich…. Aber jetzt überlegen wie man auf den Mars kommt… oO
Kommentar ansehen
01.02.2013 13:53 Uhr von p0rtal
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
remmus. wenn man das ganze Budget der Amis sich anschaut ist die NASA bei gut 0,5% würde die ihre bescheuerten kriege einstellen dann könnte man deutlich mehr in die Raumfahrt investieren.
Kommentar ansehen
01.02.2013 15:02 Uhr von Kanga
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und dann kommen die drucker an..und...sind nicht mit Android kompatibel...(früher wars so mit Windows)...super....
Kommentar ansehen
01.02.2013 15:53 Uhr von CripKiller
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@MC_Kay und ein Minimetroit und es hat alles ein Loch und sackt zusammen.
Kommentar ansehen
01.02.2013 20:47 Uhr von Leeson
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"wieder auf den Mond fliegen"

Also ich fliege nächste Woche auf den Kontinent Afrika.

"Zum Mond fliegen" oder "Auf dem Mond landen"!

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz
Joker Verschwörungstheorien spielen dem IS in die Hand


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?