01.02.13 12:23 Uhr
 1.259
 

"Modekrankheit" ADHS - Krankenkassen warnen vor Ruhigstellung einer Generation

Die Zahl der ADHS-behandelten Kinder nimmt immer erschreckendere Ausmaße an. Die Zahl der Kinder und Jugendlichen unter 19 Jahren, die offiziell als ADHS-krank gelten und verschreibungspflichtige Psychopharmaka bekommen, stieg von 2006 bis 2011 um 42 Prozent an.

"ADHS ist eine Modekrankheit", sagt der Vizechef der Barmer GEK, Rolf-Ulrich Schlenker. Sieben Prozent aller Jungen und zwei Prozent aller Mädchen bekommen wegen des "Zappelphilipp-Syndroms" Ritalin verabreicht. Vor allem in Würzburg wird überdurchschnittlich oft ADHS diagnostiziert.

Auffällig sei, dass das Medikament vor allem dann zum Einsatz komme, wenn der Wechsel auf eine weiterführende Schule bevorstehe. Friedrich Wilhelm Schwartz vom Forschungsinstitut Iseg mutmaßt, es werde eher temporäres Schuldoping betrieben als eine Krankheit behandelt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: no_trespassing
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Zahl, Anstieg, Generation, Diagnose, ADHS
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.02.2013 12:35 Uhr von Katerle
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
solche kinder brauchen aufmerksamkeit und keine gestresste eltern

und der stress kommt meist durch den job, weil die anforderungen immer höher werden und immer mehr abverlangt wird
Kommentar ansehen
01.02.2013 12:49 Uhr von cvzone
 
+16 | -1
 
ANZEIGEN
Früher waren die Kinder in der Pubertät oder einfach nur Idioten, heute haben sie ADHS.
Kommentar ansehen
01.02.2013 13:16 Uhr von Python44
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Was 99,99% aller Schreiberlinge einfach ignorieren ist, das Methylphenidat zu der Gruppe der Amphetamine zählt. Ritalinist also KEIN Beruhigungsmittel wie z.B. Baldrian, sondern das krasse Gegenteil !
Eigentlich belangslos, ABER nur und ausschließlich AD(H)S Patienten zeigen eine reziproke (also umgekehrte) Wirkung auf das Medikament.
Auf Deutsch: gibt man einem "hyperaktiven" Kind OHNE AD(H)S etwas Ritalin, wirkt das nicht beruhigend sondern aufputschend. Der Kleine dürfte dann abgehen wie das sprichwörtliche Zäpfchen ;o)))
Womit die These von der Modediagnose und einer ruhiggestellten Generation absurd ist, denn kein Elternteil würde freiwillig seinem eh schon dynamischen Kind täglich noch einen "Turboboost" verpassen wollen....
Kommentar ansehen
01.02.2013 13:46 Uhr von Venytanion
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
zu meiner zeit wurde ADHS mit ein paar hinter die ohren "geheilt" ^^
Kommentar ansehen
01.02.2013 14:01 Uhr von niSSer
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Meinung Erfahrung nach ist dies oft auf das Verhalten von Lehrern und Betreuern aus Hort und Kindergarten zurückzuführen. Wenn ein Kind nur ein Schritt zuviel macht haben diese ausgebildeten "Pädagogen" keine Lust sich damit auseinander zu setzen, weil Sie sind ja als Lehrer und nicht als Erzieher angestellt.Vermutung ganz klar: ADHS. Dann raten sie den Eltern mal einen Kinderpsychologen aufzusuchen. Wozu sind diese dann noch Pädagogen? Habe das so mehrmals schon mitbekommen. Lustig ist das die Kinderpsychologen nach verschiedene Tests dann feststellen das es einfach nur Kinder sind.

[ nachträglich editiert von niSSer ]
Kommentar ansehen
01.02.2013 14:07 Uhr von Venytanion
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Lewis Montray Alton
ja, ja der gute herr nuhr^^
ich bin nach wie vor der meinung das AHDS (viel) zu oft überbewertet wird. ( bei interesse kannst du gern mal YT durchsuchen und eventuell findest du sogar eine antwort wenn du nach georg schramm suchst. der hat dazu eine vortreffliche satire verfasst ) und ich stelle gar nicht in abrede das wirklich ernsthaft erkrankte menschen einen großen leidensdruck haben. ^^ <- das sind ironie tags. aber ironie setzt ja intelligenz beim gegenüber voraus^^ in diesem sinn noch einen schönen tag.

[ nachträglich editiert von Venytanion ]
Kommentar ansehen
01.02.2013 14:25 Uhr von Venytanion
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Lewis Montray Alton
etwas in eigener sache - falls ich dich verletzt oder beleidigt haben sollte entschuldige ich mich natürlich bei dir.
Kommentar ansehen
01.02.2013 14:41 Uhr von Venytanion
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Lewis Montray Alton
Schön das wir das geklärt haben. Da werd ich mich zurückhalten.
Kommentar ansehen
01.02.2013 14:59 Uhr von Venytanion
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Lewis Montray Alton
So hab ich das noch nie gesehen.
Dann wünsch ich dir ein schönes wochenende. Und das meine ich ehrlich, ohne ^^
Kommentar ansehen
01.02.2013 15:25 Uhr von Maedy
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Mich irritiert an der Krankheit,dass ich davon erstmalig in den USA gehört habe-da kam ein riesen Bericht im TV in dem Familien mit Kindern mit der Kankheit begleitet wurden und auch wie die Kinder mit Ritalin medikamentös ruhig gestellt wurden.Mich hat das furchtbar erschreckt...und ich dachte: typisch Amis....dann wurden immer mehr ADHS Kinder in Deutschland bekannt.Ich kannte auch so einen Jungen-als bei ihm die Krankheit diagnostiziert wurde das einfach so hingenommen mit Medikamenten vollgepumpt und wenn die Wirkung nachlies,dann war der Junge unausstehlich.
Dann musste ich mit meinem Sohn zum Arzt...der dann ihn an einen Ergotherapeuten mit dem Zusatz "ADHS minus" verwies.Davon hatte ich noch nie gehört und war total baff...mein Sohn hatte das nicht,aber das betrifft Kinder die besonders ruhig und ein wenig träumerhaft sind....ich weiß dass ADHS sicher für die Betroffenen schwierig ist,aber ich denke,dass man es nicht als Krankheit sehen sollte,sondern als ein gesellschaftliches Problem.Kinder müssen ruhig sein,dürfen nur funktionieren und wenn ein Kind aus der Norm fällt,dann versucht man mit Medikamenten nein ich nenne es eher Drogen ruhig zu stellen.
Kommentar ansehen
01.02.2013 16:27 Uhr von Maedy
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@ Lewis Montray Alton ich gebe nur das wieder was ich erlebt habe-ich habe nicht behauptet,dass sich das im Laufe der Zeit auswächst .


http://www.zentrum-der-gesundheit.de/...

ich habe mich mal hier so durchgelesen und bin entsetzt...die Nebenwirkungen von Ritalin ist gefährlicher als das Syndrom selbst .
Kommentar ansehen
01.02.2013 16:58 Uhr von mort76
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
GhettoBanger,
oh, du bist ja einfallsreich- da ist vor dir bestimmt noch niemand drauf gekommen.
Damit würdest du sicher riesengroße Erfolge feiern.
Bei Menschen, auf die Amphetamin wie ein Beruhigungsmittel wirkt, ist das sicher eine Patentlösung- für ungefähr 30 Sekunden.

Solche Meinungen wie deine, oder die all jener, die meinen, man könnte da mit Disziplin, stillem Ertragen oder pflanzlichen Mitteln etwas ausrichten- solche Einstellungen überleben meist den ersten Tag nicht, wo man mit diesen Kindern etwas zu tun hat...aber von anderen kann man das natürlich fordern, ohne auch nur den Hauch einer Ahnung vom Thema zu haben.

ADHS ist keine "Modekrankheit", sondern eine Reaktion auf die diversen Gifte in den Lebensmitteln, der Umwelt etc, das läßt sich mit disziplinierenden Maßnahmen und Blümchen ungefähr genausogut behandeln wie Allergien, Asthma etc, die ihre Ursache auch im modernen Umfeld haben- sowas gabs damals genausoselten, heute ist das normal.

Sag mal einem Allergiker oder Asthmatiker: "du hast eine Modekrankheit, das bildest du dir ein!"
Das wäre vergleichbar.
Kommentar ansehen
01.02.2013 19:20 Uhr von Ihr_habt_ja_so_Recht
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Wusel.... find ich gut ;-) Das triffts echt! Und kleiner Tip an die meisten "Wusel" in ein paar Jahren habt ihrs hinter Euch, bei den meisten verwächst sichs nach der Pubertät. Gott sei Dank.
Ich weiß wovon ich red. War nicht so schlimm wie die Vorzeige ADHSler aus RTL aber es war schon eine Herausforderung.

ABER nicht jeder kleine unerzogene egomanische Assoprolet ist ein "Wusel" manche sind einfach nur verzogene kleine assoziale Arschlöcher. Und bei DENEN hätte mal ne Backpfeife -allerdings schon vor Jahren- Wunder bewirken können. Einen "Wusel" bringt die nicht wirklich weiter. Einen Wusel disziplinieren ist ein Full Time Job.
Kommentar ansehen
02.02.2013 03:21 Uhr von cyrus2k1
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
ADHS gibt es nicht, das ist eine reine Modekrankheit. Einfach mal weniger Zucker zu sich nehmen, anstrengende, körperliche Arbeit oder Sport und dann ist ADHS schneller weg aks man gucken kann.

Wie viele ADHS Patienten gibt es denn in Afrika? richtig, keine.

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fidel Castro auf Kuba beerdigt: Tausende nehmen Abschied
Beweisbilder gepostet: Carmen Geiss heiratete in Strapsen und Dessous
Literaturnobelpreis: Bob Dylan lässt Rede vorlesen, Patti Smith wird Song singen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?