01.02.13 12:05 Uhr
 823
 

Internet-Kontrolleure wollen Facebook wegen perfider Nazi-Propaganda unter Druck setzen

Rechtsextremismusexperten warnen nun davor, das Rechtsextreme mit perfiden Marketingstrategien auf Facebook ihre Botschaften verbreiten. So ist zum Beispiel die Facebook-Seite "Deutschland gegen Kindesmissbrauch" eine Art Satelliten-Seite der NPD (ShortNews berichtete).

760.986 User unterstützen die Veranstaltung "Die Welt gegen Kinderschänder", dabei wissen viele gar nicht, dass sie hier auf Nazi-Propaganda gestoßen sind. Wer eine Einladung annimmt oder auf "Gefällt mir" klickt, bekommt in regelmäßigen Abständen Beiträge der "Identitären Bewegung Deutschlands".

2011 zählte man in Deutschland bereits 2.666 rechtsextreme Facebook-Seiten. "No-nazi.net", "Jugendschutz.net" und zuständige Behörden wollen Facebook nun in die Pflicht nehmen. Doch eine Löschung ist nicht einfach, weil Facebook sich sträubt, Seiten zu löschen, die nicht gegen Gesetze verstoßen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: 3Pac
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Internet, Facebook, Druck, Nazi, Propaganda
Quelle: www.rtl.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Apple unterstützt den Kampf gegen AIDS
Google: Schadsoftware auf Android-Geräten gefunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.02.2013 12:41 Uhr von Amalek
 
+24 | -2
 
ANZEIGEN
"...Doch eine Löschung ist nicht einfach, weil Facebook sich sträubt, Seiten zu löschen, die nicht gegen Gesetze verstoßen...."

NEIN !!!!
Facebook wehrt sich gegen Zensur von NICHT-verbotenen Inhalten.... SKANDAL !!!?

/Ironie aus

Wird nicht immer behauptet, die NPD wäre undemokratisch...? Wie man sieht haben ihre Gegner aber auch noch nie etwas von Meinungsfreiheit gehört....
Kommentar ansehen
01.02.2013 13:33 Uhr von Jesus_From_Hell
 
+12 | -7
 
ANZEIGEN
Propaganda, bei der nicht ersichtlich ist für wen oder was (!) sie ist, ist keine Propaganda.

Keiner Käme auf die die Idee irgendeine Aktionsseite die von einem SPD-Mitglied (Oder einer SPD nahen Person) geführt wird als SPD-Satellit zu bezeichnen, geschweige denn als perfide Propaganda.

Und wenn regelmäßig solche Inhalte von den besagten Seiten kommen, ist das offensichtlich und nicht perfide.



Aber die Zensoren im Namen der Freiheit sind sowieso über jeden Zweifel erhaben, denn sie haben die moralische Überlegenheit für sich gepachtet und die Meinungsfreiheit urheberrechtlich geschützt...

Die Sicherung der Demokratie erfordert nun mal diktatorisches Vorgehen!

[ nachträglich editiert von Jesus_From_Hell ]
Kommentar ansehen
01.02.2013 14:41 Uhr von Suffkopp
 
+6 | -8
 
ANZEIGEN
Naja - alleine der Titel "Deutschland gegen ..." lässt schon vermuten aus welcher Ecke es kommt.
Und es bleibt die Frage für welche Kinder sie sich einsetzten? Nur deutsche?
Und es bleibt die Frage gegen welche Täter sie sich einsetzen? Nur Moslems?

Braunes Scheizze eben.

[ nachträglich editiert von Suffkopp ]
Kommentar ansehen
01.02.2013 14:42 Uhr von perMagna
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
"weil Facebook sich sträubt, Seiten zu löschen, die nicht gegen Gesetze verstoßen."

Und warum sollte man Seiten löschen, wenn gegen kein Gesetz verstoßen wird? Freiheit und so bitte.
Neuzeitliche Bücherverbrennung im Internet...
Kommentar ansehen
01.02.2013 15:01 Uhr von Suffkopp
 
+1 | -9
 
ANZEIGEN
permanga - das sagt doch Facebook selber. Warum wiederholst Du das nun hier nun mit Freiheit und so.

Ich wäre dafür das Klicken auf Gefällt mir nicht automatisch der komischen "neuen Rechten" Bewegung erlaubt (Werbe)Mails zu schicken.
Kommentar ansehen
01.02.2013 15:03 Uhr von maxyking
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Skandal Facebook löscht keine seiten die nicht gegen Gesetzte verstoßen.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?