01.02.13 08:00 Uhr
 453
 

Mitarbeiter des Hamburger Ordnungsdienstes steht als Kinderschänder vor Gericht

Ein Mitarbeiter des Bezirklichen Ordnungsdienstes (BOD) in Hamburg muss sich zurzeit vor Gericht verantworten.

Dem Mann wird Kindesmissbrauch in 14 Fällen vorgeworfen. Zwischen 2003 und 2009 soll er junge Mädchen im Alter zwischen neun und elf Jahren missbraucht haben.

An der Tochter eines befreundeten Paares soll er sich allein neun Mal vergangen haben. Dem mutmaßlichen Kinderschänder drohen nun zwischen sechs Monaten und zehn Jahren Gefängnis.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gericht, Mitarbeiter, Kinderschänder, Hamburger
Quelle: www.bild.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.02.2013 09:50 Uhr von machi
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@GhettoBanger:

Liest du mit Verstand? Michael ... was glaubst du was der für ne Nationalität hat? Raus aus der EU ... ich kipp hinten über ...
Kommentar ansehen
01.02.2013 12:25 Uhr von Nothung
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Geht das nicht zu weit, dass sein Vorname, der erste Buchstabe des Nachnamens und das Geburtsdatum veröffentlicht werden?
Kommentar ansehen
09.02.2013 19:12 Uhr von shadow#
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Woher zum Geier hat die BILD ein Foto seines Dienstausweises und was hat sein Job damit zu tun?

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?