31.01.13 22:34 Uhr
 408
 

New York: Spürhund entdeckte Kokainversteck an den Pos zweier junger Frauen

Zwei am New Yorker Airport ankommende junge Frauen hatten um ihren Po verteilt sechseinhalb Kilo Kokain schon fast an den Zollbeamten vorbei geschmuggelt, da schlug ein Spürhund an. Die Frauen hatten sich für den Transport des Stoffes aus der DomRep ein raffiniertes Versteck ausgedacht.

In eine Alufolie wickelten sie den pulverisierten Stoff in Form einer Windel ein und überzogen damit ihre Gesäße mit dieser Füllung. Als sie bei der Ankunft am Airport dann an den Zollbeamten vorbei flanierten, sahen diese nur auf ihre knackigen Hintern.

Die Schmugglerinnen wähnten sich am Zoll schon vorbei, da schlug ein Spürhund an. Der Vierbeiner erschnüffelte trotz der aufwändigen Alufolienwindel das Kokain zwischen den Beinen der Frauen. Gegen eine Kaution von 150.000 Dollar wurden sie bis zum Gerichtstermin auf freien Fuß gesetzt.


WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: New York, Po, Schmuggel, Spürhund
Quelle: www.20min.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: Polizei ersetzt alle Windows-Smartphones durch iPhones
New York: Umweltschutzbehörde vernichtet zwei Tonnen Elfenbein
New York: Eis mit Heuschrecken der allerneueste Schrei

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: Polizei ersetzt alle Windows-Smartphones durch iPhones
New York: Umweltschutzbehörde vernichtet zwei Tonnen Elfenbein
New York: Eis mit Heuschrecken der allerneueste Schrei


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?