31.01.13 19:25 Uhr
 440
 

Deutsche tranken 2012 so wenig Bier wie zu Zeiten der Wiedervereinigung

Im vergangenen Jahr belief sich der Bierabsatz in Deutschland auf rund 96,5 Millionen Hektoliter. So meldete das Statistisches Bundesamt (Wiesbaden) zur Wochenmitte. So niedrig lag der Bierumsatz zuletzt zu Zeiten der Wiedervereinigung.

Damit wurden in Deutschland 1,8 Millionen Hektoliter weniger als im Jahr 2011 abgesetzt. Das ist ein Minus von 1,8 Prozent.

Es wurden 4,3 Millionen Hektoliter Biermischungen, in denen Limonade, Cola, Fruchtsäften und ähnliche alkoholfreie Zusätze enthalten sind, verkauft. Der Anteil am gesamten Bierumsatz beträgt 4,5 Prozent.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Alkohol, Bier, Getränk, Wiedervereinigung
Quelle: www.ruhrnachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sizilien: Reisebüro entrüstet mit "Mafia-Tour"
Die Frisurentrends 2017: Clavi-Cut und Trendfarbe Blond
Jetzt kommt die Schokoladen-Pizza

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.01.2013 20:07 Uhr von mcdar
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Jaa, macht es halt noch teurer Leuts! Maß Bier für 20€ vielleicht? Da habt ihr auf jeden Fall verdient!

[ nachträglich editiert von mcdar ]
Kommentar ansehen
31.01.2013 21:51 Uhr von Rexmund
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
zeigt in Wahrheit die steigende armut oder sind alle nun auf champagner umgestiegen?
Kommentar ansehen
31.01.2013 22:09 Uhr von LucasXXL
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Trinke seit 3 Jahren Champagner ;-)
Kommentar ansehen
31.01.2013 22:33 Uhr von Schnulli007
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Verstehe ich nicht.

Zu Zeiten der Wiedervereinigung musste man ja saufen, um die Ossis zu ertragen.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zahl von Unglücken durch überhitzte Akkus wächst
Türkei: Erdogan weiter auf Konfrontationskurs - Nazi-Vergleiche bleiben
Germanwings-Absturz: Pressekonferenz - Vater des Co-Piloten bezweifelt Suizid


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?