31.01.13 19:25 Uhr
 439
 

Deutsche tranken 2012 so wenig Bier wie zu Zeiten der Wiedervereinigung

Im vergangenen Jahr belief sich der Bierabsatz in Deutschland auf rund 96,5 Millionen Hektoliter. So meldete das Statistisches Bundesamt (Wiesbaden) zur Wochenmitte. So niedrig lag der Bierumsatz zuletzt zu Zeiten der Wiedervereinigung.

Damit wurden in Deutschland 1,8 Millionen Hektoliter weniger als im Jahr 2011 abgesetzt. Das ist ein Minus von 1,8 Prozent.

Es wurden 4,3 Millionen Hektoliter Biermischungen, in denen Limonade, Cola, Fruchtsäften und ähnliche alkoholfreie Zusätze enthalten sind, verkauft. Der Anteil am gesamten Bierumsatz beträgt 4,5 Prozent.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Alkohol, Bier, Getränk, Wiedervereinigung
Quelle: www.ruhrnachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Muslime sammeln Geld, um zerstörten jüdischen Friedhof zu reparieren
USA: Seit der Legalisierung der Homoehe begehen weniger Teenager Selbstmord
Flüchtlingsgegner beschimpft Hamburger Miniatur-Wunderland wegen Gratis-Eintritt